Interview X


Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -
Inhaltsverzeichnis Thema ∞
Doc Mozart

Teil 10


Ich starrte sinnlos an die Decke. Dachte an mein zu Hause, an all die Orte an denen ich schon im Laufe meines Berufslebens war. Da öffnete sich die Tür des Krankenzimmers. Viel hatte ich nicht abbekommen im Restaurant, doch es reichte um hier zu landen.

Pierre füllte beinahe den Türrahmen aus. Mein Herz begann auf Hochtouren zu schlagen. Katzenartig schlich er an mein Bett und legte mir einen Umschlag auf die Bettdecke.
Du brauchst nicht schleichen, ich bin doch wach und fast wieder gesund. Nimm dir einen Stuhl und setze dich! Er stand aber wie festgewachsen am unteren Bettrand und hielt sich am silbernen Bügel fest. Sein Blick aus dem Fenster gerichtet. Dann drehte er sich abrupt ab und verliess das Zimmer.

Den kann keiner verstehen! Sagte ich mir als ich den Umschlag öffnete.
Leise las ich die Zeile vor mich her:

Interesse?

Mehr stand da nicht! Aber es lag ein Ticket dabei. Ein Ticket nach Skandinavien. Mein Körper richtete sich auf und ich warf Umschlag und Ticket Richtung der geschlossenen Tür.

Du Schuft! rief ich - wohl wissend, dass er garantiert wie ein Torpedo schon Richtung Klinikausgang verschwunden war.

Ein paar Wochen später sass ich im Flugzeug Richtung Nordskandinavien. Wie ein verliebter Teenager rutschte ich auf meinem Sitz hin und her und fand es gar nicht blöde mich so zu verhalten. Am Zielflughafen, nein, es war eher eine veredelte Landebahn mit einem Holzhaus, das als Terminal diente, wartete ein Taxi auf mich. In einer Mail sagte Pierre den Transport zu sich nach Hause zu. Höflich war er.

Noch gut zwei Stunden ging es durch die atemberaubende verschneite Landschaft. Wir hatten Mitte November und die Winter sollen hier lang sein.

Der Wagen hielt mitten auf einer etwas breiteren Strasse, die wir die letzte Stunde entlang gefahren sind, an. Der Taxifahrer holte mein Gepäck aus dem Kofferraum und verabschiedete sich mit einem "Hey!"

hauptweg
Mitten in der Wildniss, zwischen Koffer, Beautycase und Kameraausrüstung vom Taxi abgesetzt


Die Rücklichter der Taxe waren noch lange zu sehen und ich stand nun bei winterlichen Minusgraden einsam und verlassen mitten in der Einöde. Es dämmerte und ich schaute auf die Uhr.


seeblickohnehoffnung
Ein letzter Blick auf den grossen See bevor ich mich auf machen wollte


14 Uhr siebzehn - na mein Freund. Pünktlich scheinst du nicht zu sein. Redete ich zu mir selbst. Dabei krochen kleine Wölkchen aus meinem Mund Richtung blauen Himmel. Die Kälte kroch mir langsam durch die Kleidung und ich beschloss den kleinen Seitenweg selbst in Angriff zu nehmen. Denn so weit könnte es doch nicht sein!

seitenweg
Irgendwo dahinten muss er wohnen! So weit kann es nicht sein!


Bevor ich jedoch mich mit meinem Gepäck eindeckte, genoss ich den Ausblick auf den See.

Einfach herrlich!

Mir verging sehr schnell diese ungewöhnliche Gefühl der Freude als ich neben mir einen Hund sah. Ich schrie kurz auf und ging mehrere Schritte zurück. Panik stieg in mir auf. Was ich aber dann sah, verschlug mir den Atem. Es war nicht nur ein Hund! Es war ein komplettes Hundegespann, das sich langsam in Bewegung setzte und auf dem Weg, auf dem mich das Taxi herbrachte, eine 180° Wendung vollzog. Auf dem Schlitten hing ein mit Draht befestigter Karton:

Frauling?
Koffer und du auf den Schlitten packen.
Hinsetzen + Festhalten!


Ah ja! Der Herr scheint nicht höflich, sondern auch noch unverschämt zu sein! Oder war das sein Humor? Ich war zugegebener Massen ein klein wenig wütend!














Extern - Orangener Tod


Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -


Orangener Tod
oder bring Farbe in dein Leben

Bestimmt muss ich einmal so sterben wie mein iPad heute.
Langsam streckt die Batterie, der innerliche Motor, seine Kräfte dahin.
So lange, bis kein Start mehr möglich ist.

Mein altes Autochen hat auch seine knappe vierzig Jährchen auf dem Auspuff und wird von Staatswesen auf den Friedhof diktiert. Zerquetschen werden ihn riesige grosse Stahlkrallen.
Bis nur noch ein Klumpen von ihm über bleibt.

Unser aller Leben hängt an einem seidenen Faden, weil die Obrigkeit meint, ihre eigene Wege zu gehen. Anstatt für uns Staatskinder wohlwollend Sorge und somit Fürsorge zu tragen.

Eingebuddelt werden wir. Irgendwann.
Vergessen werden wir. Irgendwann.
Aufgefressen werden wir. Irgendwann.
Ey? Wars das?

Antwort: Ja.

Tja...

crazy crabs



Ist Euch schon einmal aufgefallen, dass die Eingekastelten im berühmtesten Knast dieses Planeten in Übersee die gleichen Klamotten am Leib haben, wie die von dem Staat, der nicht existent, den sie uns aber "unterjubeln" via Massenmedien?

Schaut Euch mal die Bilder an und achtet mal auf die Klamotten!
Liebst du auch Orange?

Hier ∞
Übersee und hier ∞ Nichtexistierender Staat

Warum nicht existent?
Schon mal von einer Art Regierung mit Ministern gehört oder gelesen von dem angeblichen Staat? Schon mal ein Land mit Grenzen von denen gehört oder gelesen?

Aber dennoch in einigen Bereichen eine kuriose gleiche Handschrift in diversen Details.










Extern - Sorgenfrei?



Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -





sorgen


* * *

Erzähle mir nichts von Deinen Sorgen,
denn sonst wären Deine Sorgen meine Sorgen -

und dann wäre ich eine Sorge für Dich!

* * *












Fraulinge


Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -

Rosie King: ∞
Wie Autismus mir ermöglichte, ich selbst zu sein

Guter Ansatz.
Begründung:
Noch Vorhandensein von Einbettung in Familienstruktur.
Zukunft ohne Familienstruktur?
Uninteressant.



Fraulinge

Oberflächlichkeiten.
Guten Tag. Auf ein wieder sehen.
Versuche von Zurechtbiegungen. Von
uns.
Bei Nichtfunktion: Abwendung.

Erleichterung.
Wegen Wegfall von permanenten Versuchen in
deren Sozialgefüge.
Eher Pressen. Zwang.

Doch Hirnarbeit mit Fragestellung beschäftigt.
Warum-Frage.
Was wollen
sie?
Warum solche Reaktionen?
Warum keine andere Reaktionen?

Feststellung:
Keine Beschäftigung mit
unser eins.
Null Ahnung.
Aber viel Ahnung über
uns eins.
Wissen alles!
Diskussionen
über uns.
Nicht
mit uns.

Theorie + Praxis!

Über
die diskutieren.
Einmal. Einmal nur.
Nur einmal!
Genussunterdrückung aus Höflichkeit!

Eigenkorrektur:

Gibt Mitmenschen.
Vorhandensein von Innerlicher Nähe.


frauen























Extern - Ostfrost


Eigentlich sollte hier ein anderer Text zum Lesen stehen, doch die Ereignisse scheinen sich zu überschlagen!

Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -

Daher heute ein Hinweis auf die aktuelle Lage des Militärs, nicht damit hinterher wer sagt: Jahaa! DAS haben wir doch alles nicht gewusst!



Ostfrost

Ich kenne mich da nicht so aus, aber habt Ihr da draussen im Radio oder in den Tagesnachrichten im TV folgendes mitgeteilt bekommen?

Deutschland verlegt Gefechtsverband des Panzergrenadierbataillon 122 an die Ostflanke nach Litauen.

Kopiert aus der Pressemitteilung der Bundeswehr:

Mit ihrem Bataillonskommandeur Oberstleutnant Christoph Huber verlegen Ende Januar die ersten von insgesamt etwa 450 Soldatinnen und Soldaten. Sie gehören zu einer Versorgungskompanie, einem Stabszug sowie einer Panzergrenadierkompanie mit Schützenpanzern Marder, die durch Kampfpanzer Leopard 2 A6 ergänzt wurde.

Das gesamte Personal und Material wird bis Ende Februar in mehreren Schritten nach Litauen transportiert.

Deutschland übernimmt die Führungsrolle in Litauen.

Das Panzergrenadierbataillon 122 aus Oberviechtach stellt den personellen und materiellen Großteil des in den nächsten Wochen aufwachsenden NATO-Gefechtsverbandes in Litauen, zu dem auch belgische, niederländische und norwegische Soldatinnen und Soldaten gehören werden.

Quelle: Deutsche Bundeswehr
(evtl. Suchbegriff Litauen eingeben und dann gelangt Ihr an eine PDF der Pressestelle)


eisblume2017












Extern - Eltern: Klappe!


Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -


Eltern: Klappe!

Rassismus und Kindererziehung:

Droht Verlust des Umgangsrechtes?

Die Diskussion um Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen fördert einige angenehme, aber auch schockierende Seiten der Deutschen zutage: Immer mehr Menschen äußern sich öffentlich „besorgt“ bis offen fremdenfeindlich oder demonstrieren gar gegen Flüchtlingsheime. Das kann diese Menschen nicht nur Facebook- und echte Freundschaften, sondern auch ihren Job kosten.

Können sich auch "besorgte" und offen fremdenfeindliche oder sonstige politische Aktivitäten der Eltern auf das auf das Umgangs- und Sorgerecht für ihr Kind auswirken?

Ja!

Kompletter Artikel unter ∞ 
Die Anwaltsauskunft


schneezapfen
Es scheint einiges einzugefrieren!














Extern - Stellungen einnehmen




Zum Inhaltsverzeichnis
alles auf einen Blick -



Stellungen einnehmen

Erstmals seit Drittem Reich
Bundeswehreinsatz im Inneren:
Großangelegte Terroranschläge erwartet


Als Begründung für den Einsatz der Bundeswehr heißt es in dem Übungsszenario, "dass die Kräfteverfügbarkeit der Polizeien weitestgehend erschöpft sind". Laut Urteil des Bundesverfassungsgerichts von 2012 kann die Bundeswehr zur Terrorabwehr nur bei Anschlägen "katastrophischen Ausmaßes" eingesetzt werden.

Die Bundeswehr wird am
7. März das erste Mal einen Anti-Terroreinsatz zusammen mit der Polizei in einer Stabsübung durchspielen.

Quelle ∞
hier entlang
Hier der Link zum ∞
BBK
Ansonsten hat es die Bild.de in die Runde geworfen, wer dem mehr Beachtung schenkt, kann gerne dort schauen.

* * *
oneway

* * *


Army tests sending tanks through Channel Tunnel
in case of Eastern Europe crisis

Wer dieser Fremdsprache nicht mächtig sein sollte:

In dem Artikel steht eine interessante Meldung drin. Gross Britannien ist bekannt? Das ist so eine kleine Insel. Zwischen diesem Land und Frankreich gibt es einen Tunnel. Dieser nennt sich: ∞
Eurotunnel. Der Tunnel ist auch bekannt geworden, weil Menschen von Frankreich nach Gross Britannien mit Hilfe von Lastkraftwägen als Transportmittel gelangen wollten.

Der Spiegel berichtete übrigens auch darüber, bitte ∞
hier entlang

Nun ist die Lage klar?
Okay, dann mal weiter:

Durch diesen Tunnel haben nun die Briten eine Brigade von Panzerchen durch geschoben, denn es könnte sein, dass im Falle eines Falles die Ostfront Nachschub brauchen könnte.

Diese Aktion hat funktioniert!
Quelle ∞ 
hier entlang

Halten wir einmal fest:

Die USArmee fuhr durch DE Richtung Osten, die Briten sind nun auch vor Ort, wobei die Amerikaner sich noch in Norwegen und Nordschweden eingerichtet haben, die Bundeswehr übt kräftig... über die Italiener usw. wollen wir erst gar nicht berichten, sonst würde deine Suppe kalt!

Aber nehmen wir doch die Spanier her. Das spanische Militär ist auch kräftig am üben.

Dekontaminierungsübung von Kraftfahrzeugen, Helikoptern, Mann und Maus. Ausserdem sind sie auch schon ∞ vor Ort in Polen .

Leute, mit dem Ganzen ist nicht mehr zu spassen!















Extern - Abschiedsrede



Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -

Den Text musste dir mal durch die Hirnwindungen rieseln lassen. Denn ein politischer Sprachcode ist ein völlig anderer, als der, den Du daheim verwendest.

Abschiedsrede des Bundespräsidenten Gauck im Wortlaut

Kopie eines Redeabschnittes:

[...]auch für eine verbesserte Verteidigungsfähigkeit im westlichen Bündnis.

Der Bürger hat ein klein wenig mehr Steuern zu bezahlen, damit wir mehr Waffen im Schrank stehen haben können. Stichwort: Aufrüstung und das sind Vorbereitungen für eine deftige Auseinandersetzung.

Denn die Aussage, es könne niemals eine militärische Lösung geben, klingt gut und ist gut, allerdings nur, solange sich alle Seiten an diese Maxime halten.

Dann sollte mal flux eine Seite her, die sich da nicht dran halten will.

Ich unterstütze daher verstärkte europäische Verteidigungsbemühungen, was weitere diplomatische Bemühungen um Deeskalation keineswegs ausschließt.

Das ist ja schon ein interessanter Satz: verstärkte europäische Verteidigung - also Aufrüstung und daneben das normale Geblubber für das Volk, so dass niemand sagen kann, wir hätten uns nicht bemüht.

Und ich trete ein für eine unzweideutige Klarstellung gegenüber unseren osteuropäischen Verbündeten:

Die Beistandspflicht der Nato gilt ohne Abstriche.

Nur wem steht sie denn bei? Ah ja. Ihren "Freunden vom übern Teich" - tja, fast vergessen! [...]

Ende der Durchsage!


Uns ist nun bekannt, dass die USArmee in Polen eingetroffen ist. Wir haben davon Euch in Kenntnis gesetzt. Bei Recherchen flatterte folgendes Bild in einem Video vor meine Augen:

ironscreenshot

Auf dem Rohr des Panzers, das im Hintergrund sichtbar, ist zu lesen:

Ein glorreicher Tod!

So viel zu deren innerlichen Einstellung gegenüber eines imaginären Gegners!


* * *

EinKurzfilm mit bitterem Ernst

* * *


Wie soll Europa 800 Millionen Afrikaner versorgen?

Die Frage ist berechtigt und wird in der ∞
Welt gestellt.

Zumindest sollten wir doch alle die Willkommenskultur nicht vergessen und uns den neuen Bedingungen anpassen:

Dieses ∞
Video hat sich auf einer bekannten ∞ sozialen Plattform um den 18.12.2016 vermehrt. Wo und wann der Film aufgenommen wurde ist nicht bekannt.







Kriegs Training


Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -


Sie nennen es
Kriegstraining.
Es ist ein Training für einen Krieg.

Wir lehnen uns entspannt zurück und lesen ganz langsam folgendes:

In Norwegen sind gestern etwa 300 US-Marineinfanteristen am Vaernes-Flughafen in der Nähe von Trondheim für einen
halbjährigen Einsatz angekommen.

Damit lässt Norwegen
erstmals seit Ende des Zweiten Weltkrieges wieder fremde Truppen ins Land.

Der Vorschlag zum Einsatz kam von Seiten der USA. Mit dem Argument, dass die „USA wichtige Verbündete“ seien, stimmte Norwegen zu, um die „bilateralen Beziehungen weiterzuentwickeln“.

Sie sollen an Militärübungen mit der norwegischen Armee teilnehmen.

Einen Zusammenhang mit der derzeit laufenden US-Operation „Atlantic Resolve“ gegen „russische Aggressionen“ soll es nach offiziellen Erklärungen aber nicht geben.

Filmclip

Diese Quelle ist nicht genehm? Wie wäre es mit
Reuters
U S Marine landing in Norway irks Russia


Da wird ein Land eingekreist, wenn ich es recht erkennen kann! Mittlerweile ist die Wortwahl auch anders, es ist offiziell, das Wörtchen Krieg. Die Jungs werden da oben fest stationiert! Das Ding, was sie durchziehen, sollte man nicht als einjähriges Hallitrallatraining ansehen, denn das könnten sie auch bei sich in Alaska.

Dort gibt es bekanntlich auch Winter!

Dass es in Norwegen aber ein Jahr lang Winter geben soll und keine andere Jahreszeiten, ist mir neu! Extrem neu! Wir haben also keinen Frühling, keinen Sommer, keinen Herbst - nur Winter? Von wegen Wintertraining!

Ausserdem:

Schon einmal von einem einjährigen Training gehört oder gelesen? Ein paar Tage, oder Wochen, aber ein Jahr plus?

Wo liegt denn eigentlich Trondheim? Da ∞
gugge

Leute? Nachdenken! Bitte nachdenken!


















Ohne Worte -!-?-


Ohne Worte?
Ohne Worte!


Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -
Inhaltsverzeichnis Thema ∞
Doc Mozart

Verstanden? Für hiesiges Gesamtgeschriebene!
Nein!

Aufklärungsaktion.
Reaktion: Ohne Worte!

Übergabe von:

Ein Selbstbewusster fühlt sich überlegen.
Ein Unsicherer fühlt sich wie ein Wurm.
Der Narzisst ist ein überlegener Wurm.



Gruss an ∞
Desinteressierte!














Brauchen wir?



Zum Inhaltsverzeichnis
alles auf einen Blick -
Inhaltsverzeichnis Thema ∞
Doc Mozart

Eine andere Sicht. Aus dem Inneren.
Brauchen wir?
Kameradengeplauderer.

Niemand braucht die Bundeswehr.
Wozu leisten wir sie uns dann?
Was wir haben ist alt und kaputt.
Was wir brauchen, ist zu teuer oder haben wir nicht.
Was wir müssten, dürfen wir nicht.
Was wir können, kann jeder andere auch.
Wozu also Bundeswehr.?

helibynight
Mein Freund. Komm. Es geht heim.


Sein Lied. Gewesen.
Mike Krüger - ∞ Denn Ich bin Bundeswehrsoldat Live

Der Lieblingsfilm. Gewesen.


















Umsonst?



Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -


Verschwörung? Nein!
Alles offiziell!

Augen zu.
Weltkarte vor Augen?

Neben anderen Weltenpoints aktuell:

Irak. Syrien. Afghanistan.
Bulgarien. Rumänien. Griechenland. Ungarn.
Deutschland
...Polen!

Augen auf.

US Army Europa Information
4.te Division US Militär Brandenburgfahrt. US-Ansprache.

Grenzüberquerung inklusive ∞
Fahnenübergabe

camob


Umsonst?

Jahre umsonst?
Tränen umsonst?
Gedanken umsonst?
Nachtaufwachen umsonst?
Alles umsonst?

A Soldiers Song Rod Stewart Rhythm Of My Heart














Interview IX


Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -
Inhaltsverzeichnis Thema ∞
Doc Mozart
Zu
Doc Mozart ∞ Teil 8

Eine schwedische ISAF-Einheit patrouillierte mit afghanischen Helfern. Plötzlich lagen die beiden Gruppen über mehrere Stunden unter dem Beschuss der Taliban. Abholen mit Hilfe eines Helicopters war nicht möglich -
Aufzeichnung aus 2010


Schwedische Einheit unter Beschuss

Teil 9

Hally, so stellte sich der Brite uns vor, fiel dem Offizier sofort ins Wort und erklärte lapidar dass ich "meine Uniform" besuchen wolle. Erst begriff ich nicht, was es damit auf sich hätte, doch schnell wurde mir klar, dass Hally meinte, ich würde meinen Ehemann oder Freund, der hier stationiert sei, besuchen wollen.

Dem stimmte ich natürlich mit einem kurzen Nicken zu, denn ich ahnte, dass wenn wir uns als Team outen würden, wir keinerlei Informationen mehr erhielten.

Frau ist ja flexibel in manchen Situationen!

Wer er sei, welcher Einheit er angehören würde, all diese Fragen trommelten auf mich von dem Offizier ein. In meinem Hirn suchte ich verzweifelt nach irgendeinem Soldaten und ich war heilfroh, als mir mein Tonmann die Antworten abnahm.

"Er ist aus dem Norden. Doc Mozart sein Name, wenn das dir was sagt."

Nach dieser Antwort sah der Offizier aus, als ob er ein französisches Stangenbaquette quer im Mund stecken hätte. Danach schüttete er sich vor lachen aus und schaute dabei in meine Richtung.

"Du? Du und dieser Depp?"

Sein Gelächter übertönte die ganzen Geräusche der Bar. Er stand auf, deutete auf mich und schrie in den Raum:

"Die sucht den Schwedendepp!"

Die ganze Bar krümmte sich vor Lachen. In mir stieg Wut hoch und zugleich schämte ich mich zutiefst. Mein Sitznachbar, Hally, der Brite, legte fast väterlich seine Hand auf meinen Unterarm und flüsterte mir ins Ohr, dass ich es mir nicht so zu Herzen nehmen sollte.

Meine Gabel stocherte lustlos zwischen den Salatblättern herum.

"Jede Armee dieser Welt bildet Männer aus, die.... " Der Colamann stockte plötzlich mitten in seinem Satz und ich sah ihn fragend an. Dabei schossen mir die Gedanken im Kopf herum, dass es Soldaten gibt, so wie Doc Mozart oder auch welche, die Gehörlos sind. Die Gehörlosen sind zum Beispiel prädestiniert dazu, Nahkämpfe bei hoch brisanten Einsätzen zu absolvieren. Mann gegen Mann. Denn sie hören den Genickbruch am Gegner nicht wenn sie ihn ausschalten müssen und haben daher anschliessend weniger psychische Probleme.

Der Colamann baute sich noch mehr auf und brüllte inbrünstig in die Bar:

"Gebrochen werden sie alle. Früher oder später. Sie haben alle einen Eid geschworen und müssen uns gehorchen! Uns!! Versteht Ihr?"

Mir blieb regelrecht mein Salatblatt, das ich soeben in den Mund geschoben hatte, im Hals stecken. Der Offizier verliess endgültig unseren Platz und wankte Richtung Bar.

"Sie brechen sie nach allen Regeln der Künste oder die Ereignisse da draussen brechen ihr Inneres." Flüsterte mehr oder minder Hally zu uns. Mein Tonmann hörte Hally sehr genau zu und die beiden Männer tauschten sich nun intensiv aus.

"Wenn ich das richtig verstehe, so sucht die Armee für Spezialeinsätze gezielt Soldaten dafür aus? Ich meine damit Soldaten, die anders ticken."

"Ja. Doc als Beispiel ist ein exzellentes Beispiel dafür. Der läuft wie ein Schweizer Uhrwerk. Du sagst ihm etwas und er funktioniert." Nach einer kurzen Pause sagte Hally weiter: "Aber so mancher in den Führungsetagen hat die Brillanz von ihm noch nicht entdeckt. Er knockt sie alle aus. Er führt sie an der Nase herum. Unglaublich! Er hintergeht sie und hat quasi eine komplette Einheit hinter sich, die ihn als ihren Boss ansehen. So ist es möglich Dinge hier vor Ort zu tun, die nie möglich wären!"

"Das ist aber doch moderne Versklavung wenn die Befehlshaber so mit den Menschen umgehen."

Ein Niederländer sass plötzlich bei uns. Vorher war er am Nebentisch und scheinbar belauschte er unser Gespräch. Maarten erweiterte das Thema.

Ich habe das auch schon festgestellt. Auch wenn du verheiratet bist und Kinder hast, so wie ich. Meine Frau profitiert doch auch von meinem Job. Oki, sie hat ihr eigenes Leben und ich weiss, dass ich mich nie zu Hause zurecht finden werde. Ich bin schon das dritte Mal hier. Weil ich es dort nicht aushalte. Der Doc hat mich schon zusammen geflickt. Nichts schlimmes aber ich war wesentlich länger auf Krankenstation als normal. Wegen meiner Familie meinte er mal zu mir.

Maarten musste man sehr genau zu hören, hatte er an diesem Abend schon so einiges im Blut und das war kein Benzin!

In dem Gespräch mit ihm ging es auch um das Heranwachsen der Kinder ohne Vater, um Liebe im Allgemeinen, um den Job und seine Gefährlichkeiten und Schönheiten. Ich erfuhr, dass einerseits die Männer hier innerhalb der Armee eine Art Familie gefunden haben, die ihnen Halt und Orientierung gibt, andererseits sie sich aufgrund von Ereignissen nicht mehr in der Zivilisation zurecht finden können.

Schnell wird das Thema Posttraumatisches Belastungssyndrom angesprochen, doch es hätte keinen Zusammenhang mit dem, was auch Doc Mozart widerfährt. Die Diskussion war hochinteressant, denn die Männer in solchen Sondereinsatzkommandos werden innerhalb der Truppe hoch geachtet und von den Vorgesetzten stark gefördert.

Ich warf "solche Typen leiden alle an mangelndem Selbstbewusstsein" als Frage in die Runde. Dieses wurde aber von den Männern stark verneint. Sie hätten nur psychologische Fähigkeiten aufgrund ihres Handicaps, dass die Militärs nutzen würden.

Bernie wollte es nun genauer wissen, was Doc Mozart damit zu tun hätte.

Plötzlich stand Pierre hinter Maarten, der mit dem Rücken zum Raum sass. In Pierres Arme ruhte ein Gewehr. Er stand breitbeinig vor unserem Tisch, ja fast regungslos und er sah starr auf die Tischplatte. Hally lud ihn sofort ein sich zu setzen als er ihn bemerkte und sich undrehte. Mir wurde vor Freude schwindelig bei Pierres Anblick und ich wäre ihm am liebsten einfach um den Hals gefallen.

Plötzlich wurde alles anders! Von einer Sekunde auf die andere.
Wir waren mitten drin!
- Fragmente von Tonaufzeichnungen meines Tonmannes. Direkt vor der Bar in der Strasse ging es los und der Kampf weitete sich in das Haus, in der die Bar untergebracht war, aus. -

fors_fars_makten_heli2013
Kurzaufzeichnung in meinem Tagebuch:
Wo fühlst du dich am wohlsten?
Oben!
Ich kann ihn heute besser verstehen als je zuvor.











Erfüllung



Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -

Erfüllung

Öffentliche persönliche Erwähnung:
2008
Fazit: Auslachen!
Wahl von Privatweg für Erwähnung:
bis Ende 2016
Fazit: Nie Feedback. Nie Danke.


"Dragoon Ride II"
Riesiger US-Militär-Konvoi startet in der Oberpfalz

Am Freitag ist in der Oberpfalz die größte militärische Verlege-Übung auf der Straße seit Ende des Kalten Krieges gestartet. "Dragoon Ride II" heißt die Operation. Am 22. Juni soll der Konvoi in Estland ankommen. Das Manöver ist auch ein Signal an Russland.
Von: Martin Gruber
Stand: 27.05.2016

Klick > ∞ Dragoon Ride II.

Operation "Atlantic Resolve"
("Atlantische Entschlossenheit")
Stand: Januar 20
17
Deutschland:
Tausende US-Militärfahrzeuge starten gen Osten via Autobahn und Zug

Klick > ∞ 
Atlantic Resolve

Restinformationen: Selbstsuche im Netz.

Filmmaterial
° Kriegsvorbereitungen in ∞
Ramstein
und
° RT Deutsch ∞
vor Ort in Bremerhaven während US-Panzerverlegung

Mittlerweile zu wiederholten Male:
In Schweden!
Januar 20
17
Ygeman: ∞ Kalla krigets civilförsvar ska inte tillbaka

Minipuzzle Hintergrundwissen:
Ramstein - Das letzte Gefecht -
Film komplett -

@ diverse Linientreue:
Aber alles Verschwörung!
Alles nicht wahr!
Das
gute Am...ka - das böse böse R...land!

Viel Spass bei Aufwachvorgang.

taetschel









Extern - Müslimänner




Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -


Müslis

Mir wurde anerzogen, bevor ich mir eine eigene Meinung bilden kann, soll ich mich informieren. Früher *hüstel* kamen meine Informationen aus Büchern, heute ist es das Internet.

Tatsache ist, dass viele Müslimänner und Müslifrauen nun bei uns sind und im Netz las ich so allerhand darüber.

Über das Pro und Kontra des Müslimännerdenken.

Oki. Bei meinen Informationssammeln bin ich auf das Phänomen gestossen, dass die Müslimänner der Überzeugung sind, dass allgemein die Frauen "anständige Kleidung" tragen sollen. Im Grunde also verhüllt zu sein haben, weil (und jetzt kommt deren Argumentation)

1. die Männer so schwach seien und sie sich durch die leichter bekleideten Frauen im Westen animiert fühlen würden

oder

2. die in den Müslimänneraugen nicht korrekt bekleidete Frau würde sich dem Mann anbieten.

Deswegen wären die Frauen aus ihren eigenen Reihen verhüllt und nur das wäre anständig.

Ach ja...

Bei der zweiten Argumentation muss ich zur Aufklärung aller Müslimänner folgendes senfieren:

Ihr Männer! Wenn sich eine europäische Frau so anbieten würde, wie ihr das meint, so gibt es gewisse Strassen in den Städten. Dort müsst Ihr nur genug Kleingeld in der Tasche haben, dann könnt ihr diese Anbieterdienste entgegen nehmen.

Zum ersten Punkt, der natürlich ausführlicher wird.

Wenn wer von sich behauptet, er sei schwach und könne nicht dem Dingsda wider stehen, so zeugt das nicht von Stärke.

Das ist Euch klar?

Auf der einen Seite lebt Ihr so eine Art Machoschiene, aber wenn ich das näher beäuge, so unterdrückt Ihr mit diesem fadenscheinigen Argument nur Eure eigenen Frauen!

Es gibt Mittel und Möglichkeiten, die das Selbstbewusstsein stärken können. Da wäre zum Bleistift eine Therapie oder Bücher, aber auch eigene Gedanken zum Thema machen wäre auch eine Lösung.

Stellt Euch das doch einmal bildlich vor!

Ihr wärt nun eine Frau und würdet einen Mann kennen lernen, der von sich behauptet, er hätte keine eigene Disziplin, er könne auch nicht "nein" sagen. Mit dem Risiko, dass er jede Möglichkeit nutzt, zu einer fremden Frau zu gehen.

Na? Wollte Ihr so einen Typen ehelichen?

Dann denkt noch daran, dass wenn einer so was von sich behauptet, wie kann er da seine eigene Frau schützen, seine eigenen Kinder? Wie kann so einer überhaupt eine Familie ernähren und für die eigenen Kinder Vorbild sein?

Denn immerhin sind auch Väter Vorbild für die Kinder und wenn ein Vater kein Selbstvertrauen hat, kein Selbstbewusstsein, keine eigene Stärke, wie kann er das seinen Kindern vorleben und vermitteln?

Die richtige Antwort lautet:
Gar nicht!

So werden auch dann Eure Kinder: Versager!

Um das alles zu vertuschen und damit Ihr Euch überlegen, gross und stark fühlen könnt, haltet Ihr Eure Frauen bedenklich klein und denkt, nur weil Ihr angeblich über ihnen steht, seid Ihr die Helden der Nation!

Bäh!

Eines habt Ihr aber vergessen:

Frauen sind extrem stark und wenn Frauen einmal aufstehen... oh oh!!

Also Ihr Müslimänner!

Ändert Euch! Werdet endlich so richtige Kerle und lasst die Hände in den Taschen. Schlagt Eure Frauen nicht und hört endlich auf sie unterdrücken zu wollen, in dem Ihr ihnen erzählt, dieses komisch Zelt wäre ein Kleidungsstück, das in Eurem Glaubensbuch erwähnt sei.

Frauen mögen Mode. Die ändert sich übrigens ständig, denn wenn schon der Ehemann mit den Jahren immer der Gleiche sein soll und leider immer langweiliger wird, dann wollen wir doch wenigstens im Kleiderschrank Abwechslung. Das ist in der Natur nichts anderes oder wie denkt Ihr, worin sich ein Elchmann von einer Elchfrau unterscheidet?

Ich verrate es Euch!

Ein Elchmann sieht gleich aus, also hat immer die gleiche Hose an. Sein Leben lang. Er bekommt auch Bauch und ... den Rest spare ich mir.

Eine Elchfrau dagegen trägt weisse Strümpfe. Schaut mal richtig auf das Bild. Der eine hintere Lauf zeigt das toll. Da ist ein weisser Strumpf zu sehen. Ja, nur mit dem Friseur sollte Elchfrau noch einmal sprechen. Schaut so gegrünt aus auf ihrem Haupt. Die war bestimmt beim Färben. Ist wem bekannt ob es Sonderangebote gab?
So nach dem Motto:

elchie

Es grünt so grün wie Spaniens Blüten blühen -
heute im Angebot für nur 1o Grashälmchen



Hier noch ein paar Lehrfilme, wie Müslimänner argumentieren und auch wenn wer nicht ausländisch sprechen sollte, die Bilder sind ausreichen.

In England spricht eine Reporterin, die auf der Strasse angegangen wird von Müslifrauen wegen ihrer offenen Bekleidung über ∞
müsliche Kleider . In Italien ist die ∞ Müslikleidung auch eine Szenerie wert. Im Netz ist unheimlich viel darüber, aber das scheint unter Diskriminierung zu fallen, wenn Frau sich öffentlich dazu äussern würde.








Extern - Sehnsuchtsgedanken



Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -


Sehnsuchtsgedanken

Seid Ihr alle fit? Ich denke, ich werde älter, denn ich denke über die Vergangenheit nach. Das ist doch so, wenn man älter wird, oder?

smilie_girl_298
* und Rücken kommt auch beim Ältersein!

Draussen ist es zur Zeit Minus 30 Grad und die blätterlose Birke gegenüber von meinem Küchenfenster steht erfroren einfach so in der Landschaft.

chantiICE

Ich sitze auf dem Küchenstuhl, schaue dem Kleinen beim Krabbeln zu und denke vor mich her. Mir kommt meine eigene Kindheit in den Sinn. Wir waren schon ein tolles Gespann, wenn er daheim war.

Im Grunde lernte ich aus seiner Welt und er aus meiner Welt.

Klar, ich kann Holz hacken, doch so gut wie er werde ich bestimmt nicht. Er fällt einen Baum und kann ihn so spalten, dass er sich längs aufspaltet. Von unten nach oben. Dann braucht er nur noch die Axt nehmen und rundherum einzelne Stücke heraus hacken. Über dieses Konzept dachte er bestimmt jahrelang nach. Das alles auch noch ohne Kraftaufwand. Den Baumstamm mit vielen Spanngurten fixieren. Am unteren Ende des Stammes ein Kreuz mit der Axt einschlagen und an diese Enden Keile reinhauen.

Am nächsten Tag ist der Stamm aufgerissen.

hachja
* Männer!

Auch fischen kann ich. Wie oft sassen wir zusammen im Boot und schauten gemeinsam auf die Wasseroberfläche. Oh! Ich kann mich noch an meinen allerersten selbst gefangenen Fisch erinnern. So, als ob es gestern gewesen wäre. Ich gab ihm den Namen Leo. Ich heulte, als mein Fisch Leo leblos auf dem Teller lag.

Nie mehr wieder wollte ich Fisch essen.

heul
* ich will keine Leos mehr essen! Nie mehr!

Oder als wir den argen Sturm hatten und ein Baum auf das Dach von meinem kleinen Mädchenhäuschen krachte. Paps hatte damals mir extra ein Häuschen gebaut.

Ganz alleine für mich!

In dieser besagten Nacht hatte der Baum mich unter sich begraben und er rettete mein Leben. Dachte ich damals wenigstens. Dass aber zwischen mir und der Decke mindestens seine halbe Körpergrösse passte, war mir vor lauter Schreck gar nicht bewusst. Das Häuschen hatte er so gebaut, dass es absolut stabil war. Ich will nicht wissen, wie viele Nägel er dazu verwendet hatte.

LOL
* wie gut können Väter nageln?

Meine erste Autofahrt schiesst mir jetzt in den Kopf.

Jau! Die Schelte vergesse ich nie in meinem Leben. Was hat Herr Vater getobt! Nicht weil sein liebstes Stück auf vier Rädern Schrott war, nein, weil ich ihm nicht vorher Bescheid gegeben habe, dass ich überhaupt fahren will.

Er war sauer, weil ich ihm nicht sagte, dass ich Auto fahre.
Komische Welt.

ichdochnichtniemals
* Ich doch nicht! Ich niemals nie.

Auch schimpfte er, wenn ich mit den Kindern der Fehe spielte. Sie hatte sich in einem Frühjahr unsere Veranda ausgesucht um ihre Welpen zu gebähren. Sie kam irgendwann nicht mehr. Wahrscheinlich zu alt und gestorben. Wir vermuten aber stark, dass sich einer ihrer Töchter an diese Grube unter der Veranda erinnerte und jedes Jahr für ihre Geburten wieder her kommt.

Auch an die Eisblumengeschichten kann ich mich gut erinnern.

Die Winterzeit war immer schön. Wenn die Eisblumen von Tag zu Tag mehr an den Fensterscheiben gewachsen sind, ich in seinen Armen lag und er von Lexus erzählte. Lexus war ein einsamer alter Mann, der sich in eine Eisblume verliebte und Lexus war ganz traurig, als die Blume ohne Abschiedsgruss weg war. Deswegen hatte Lexus die Sonne nicht gemocht.

So eine dämlich Geschichte.

Sie ging unzählige Winter lang und bis heute weiss ich nicht, wie er all diese Teilabschnitte zusammen gebracht hatte. Mal erlegte Lexus einen Fuchs, der ihm die Äpfel aus der Kiste stehlen wollte, dann schloss Lexus wieder Freundschaft mit einem Uhu. Der brachte ihm Mäuse, damit sein uralter Kater etwas zu fressen hatte -

und noch so viele andere Abenteuer!

schock
* Väter sind Kinderschrecks

Wenn du einer Eisblume am Fenster deine Wünsche erzählst und die Sonne die Blumen schmelzen lässt, dann nimmt sie deine Wünsche mit. Nur so können deine Wünsche in Erfüllung gehen.
Die Rechte für diese nette Schwindelei liegen bitte schön bei Paps!

Ich lag viele Winter in seinen Armen und schaute dem Rauch, der sich aus der oberen Öffnung der Kota schlich, nach. Bis ich eingeschlafen war. Morgens wachte ich neben ihm auf den Fellen auf. Er hatte schon den Ofen angemacht und als Frühstück gab es Renfleisch am Stock gebraten. Dazu Brot und Sylt.

smilie_girl_153
* und heute muss Frau alles selbst machen

Hach ja...
...und doch war er viel zu oft nie daheim...

Schon alleine wegen diesen wunderbaren Erinnerungen wollte ich nie erwachsen werden. Aber das kam leider von alleine.

Was ich mich immer gefragt habe, warum er diesen Beruf hatte und warum er daran so hängt. Was fasziniert ihn daran? Was verschweigt er mir? Werde ich es je erfahren? Warum hat er nie wieder geheiratet? Warum gab es nicht einmal eine Frau an seiner Seite? Warum ist er nie zu der Frau hin, die in seinem Herzen ist - sie ist doch "frei!"? Was macht er mit all seinem Wissen und wo geht es hin, wenn er einmal nicht mehr... bäh!

Der Gedanke ist unmöglich.

Wo sind die Abende auf Rentierfell und Kaminfeuer?
Wo bleibt sein hervorragendes Essen?
Wo bleibt sein so vages und seltenes Lächeln?
Wo bleibt seine vertraute Hand?


chanti < Bekannt? engelteufel1











Nachantwort


Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -

Polarstern.
Fallende Schneeflocken.
Meer.
Logisch.

Fehlende Antwort:
Ja. Besseres Verständnis aufgrund mangelnder Mimik.
@ Lebenden asiatische Ess-Stäbchen.

bluemoon
Finger auf M.*s Lippen. Danke!








Extern - Start



Zum Inhaltsverzeichnis
alles auf einen Blick -

Ist-Zustand
Erklärungen, Abarbeitungen, Zufügungen.

Die letzte Zeit war es hier extrem ruhig. Richtig!
Doch jeder, der sich engagierte, war eingebunden.
In sich. In seiner sozialen Umwelt. In der Welt.

Zwischen Enkelhütungen, Tochterbetüttelungen,
Übersetzungen, Beitragssortierungen für dieses Jahr,
und noch vielem mehr, mussten Prioritäten gesetzt werden.

stricken
* Socken stricken sich wohl auch nicht von alleine!

Die Welt dort draussen signalisiert auf alle Fälle,
dass es nicht so weiter gehen kann, wie bisher.
Nicht dass es einen in Panik versetzen würde, nein.
Das wäre nicht gut fürs Nachdenken.
Grausam wird es für diejenigen, welche das Gesamtpaket nicht erkennen,
weil sie entweder am jammern sind, wie schlecht es ihnen doch geht -

oder weil sie vorm Computer zocken.
Egal in welcher Form auch immer, sie sind in die Welt des Bespassens eingetaucht.

So langsam kehren diejenigen nach Hause,
die Jahrelang "dort draussen" waren -
naja, zumindest ist es ein guter "Neues Jahr Ansatz"-denken.

Wiki_Pfeife
* wers glaubt wird seelig

Von aussen betrachtet total verändert, nicht mehr derjenige, der gegangen ist.
Treibt das Wissen nach Hause oder schlicht die Angst, was kommen wird?

Die Familie ist zumindest auf einen Ortsfleck!

smilie_girl_093
* scheint aber so manchem (Gross)-Elternteil zu hektisch zu sein.

Zu oft kannst du sie hier ohne Kennzeichnungen fliegen sehen -
sie verstecken sich nicht mehr.

Schauen doch eh alle auf ihre mobilen Geräte, sogar beim Autofahren.
Was soll da schon ein Blick in den Himmel?
Bei Probeläufen fahren die Jeeps in den Stützen hektisch umher, die Jungs bekommen aber in ihrer Hektik die Notstromaggregate nicht an, da müssen halt die Erfahrenen ran
(die können sich vor Kopfschütteln nicht mehr retten).

Mittlerweile wird in den hiesigen ∞
Medien ganz offen über das Kommende berichtet, was ungewöhnlich ist. Sehr ungewöhnlich und dennoch planst du für deine kleine "heile" Welt. Ohne Ziele würdest du in Depressionen verfallen, sei aber nicht enttäuscht wenn dir irgendeiner von denen da oben einen Strich durch die Rechnung macht.

So manch einer in deren Reihen kann es nicht einmal mehr verheimlichen und veröffentlicht es - dank der modernen Technik

Zwischenstop

ibland
C17 ∞
Erklärung
Airports weltweit ∞
Webcams


brille
* der ist seinen Job los...

Es erreichte uns zwischenzeitlich noch folgendes:

Was sie lehrten damals im Osten - wird wahr.
Der Inhalt über sieben Brücken musst du gehn - ist klar.
Im Einfamilienhaus der Keller bestückt
mit Regal von Schokolade beglückt.
Schweige, schweige und tu'
eile, eile und komm nicht zur Ruh'
Die Zeiger stehn kurz vor Knall.
Steh auf jetzt und komm nicht zu Fall


Nun gibt es noch eine Traumerzählung:

Der nächste Prominente: Mars.
Der nächste Gefallene: Rom.


Weil viele denken, manche wären völlig vom Alltag abgeschnitten:



Lasst Euch nicht von dem Palaver im Film verstören:
andere Länder, andere Mentalitäten.
Von dem Hundididi gibt es auf YT noch viele andere Filmclips,
die lohnenswert wären sich anzuschauen,
beziehungsweise einmal zu teilen.

In diesem Sinne auf ein Neues (- Jahr, oder hier auf dem Monitor)


chanti < Bekannt? winken