Das Outdoorspülen


Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -

Ächz! Komme eben von draussen. Genauer vom Geschirr spülen. Habt Ihr schon einmal Euer Geschirr in einem Fluss, einem Bach oder einem See sauber gemacht? Damit ist nicht dieses komfortable Geschirrspülen an einem Waschbecken in einem Camper gemeint, mit Spülmittel und Handtuch und allem Piepapo! Nein, ich meine ein richtiges Outdoorspülen. Unter freien Himmel. Wie es unsere Schwestern in Indien, in Afrika, in Brasilien, in Argentinien und sonst wo auf dieser unseren Erde noch machen.

Das Ganze hat nichts mit Romantik zu tun, sondern ist knallharte Realität. Du magst nun bequem am Computer sitzen und deine Spülmaschine läuft im Hintergrund in der Küche, aber woanders haben die Frauen keinen solchen Luxus. Weil sie es sich nicht leisten können, oder weil ihnen eine Bombe den letzten Trops Maschinengeschirrspülreiniger geklaut hat. Oder weil sie keinen Strom haben.

Obwohl ich in der luxuriösen Lage bin ein Waschbecken in der Küche zu haben und obwohl sogar fliessendes Wasser aus dem Hahn kommt, gönne ich mir heute immer noch das Erlernte aus meiner Kindheit anzuwenden. Tja. Das nennt sich wohl Erziehung oder so. Somit behaupte ich in der heutigen Zeit, dass ich im Falle eines Falles überleben könnte. Wenn nichts Gravierendes dazwischen funkt.

juliabend
Romantik oder Zukunft?
Leben ohne Luxus.



Meine Damen und auch meine Herren!
Aufgepasst.

Heute erhaltet Ihr von mir exklusiv, kostenlos und gratis meinen
ultimativen Outdoortip
"das Spülen ohne Trops und Waschbecken"

smilie_girl_073


Stellt Euch vor, Ihr würdet für ein paar Tage, ein paar Wochen oder gar Monate Euer Dasein da draussen in der freien Natur verbringen müssen. Ihr bereitet Euch eine Mahlzeit vor, seid satt und nun steht vor Euch der Berg Geschirr und blinzelt Euch an.

Mann nehme, oder: Frau nehme seine, ihre, schmutzigen Porzellanreste auf denen er/sie das letzte Mahl für seine/ihre Familie und sich zubereitet hatte. Am besten geht die Stabelei ohne weitere Scherben zu verursachen in einem Weidekorb. Ich habe zu diesem Zweck mir einen Korb ausgesucht, in dem eigentlich Schmutzwäsche gesammelt wird. Es kann auch ein Einkaufskorb aus Weide sein. Die sind für Singles sehr bequem, weil bei nur einer Tasse und einem halben Teller...

...der Single braucht in der Regel nicht viel Platz.

Nun haben wir unseren Korb mit dem Geschirr gefüllt und suchen den nächsten Fluss, See oder Bach auf. Wir sollten auf die Fliessgeschwindigkeit des Gewässers achten, denn bei stehendem Gewässer kann das Geschirr ins Nass gestellt werden. Bei einem stark fliessenden Gewässer muss Frau oder auch Mann unter Umständen ihren/seinen letzten Tellerscherben hinterher springen und das ist nicht Sinn der Sache.

Merke: Bei fliessenden Gewässern dein Geschirr gut festhalten und nicht direkt gedankenlos im Nass abstellen. Vielleicht befinden sich Steine am Grund und wenn dir deine Tasse aus der Hand rutscht und der Sog des Wassers die Tasse mitreisst, kann sie an einem Stein oder an einer Wurzel, die am Ufer herausgewachsen ist, zerschellen.

Nun hast du als "Ottonormalverbraucher" (wieder das männliche Pendent *tztz. Wie heisst eigentlich die weibliche Form von "Ottonormalverbraucher"? Nicht bekannt? Dann erfinde ich jetzt einfach einen Begriff:
Ottilienormalverbraucher. Einverstanden?).

Nun hast du als Otto-und/oder Ottiliennormalverbraucher_in in der Regel nur deinen Will-Er-der-Roy
? Porzellanberg im Schrank stehen. Das ist auf Dauer und im Hinblick auf den Outdoorbereich nicht so toll.

Gehe daher in den Campingbedarf und schaue nach Outdoor-Trekkinggeschirr. Kaufe dir einen Satz davon. Wichtig ist vor allem dabei, dass die Töpfe und Pfannen auf offenen Feuer zu benutzen sind.

Haddu Topflabben? Nein? Muddu kaufen.

Denn auf offenen Feuer zu kochen ist anders, als bequem auf dem Herd zu Hause. Outdoorgeschirr hat den Vorteil, dass es robust ist. Der Nachteil: Farbenfroh ist es leider nicht so arg. Macht aber nichts, dafür lässt es sich draussen super gut abspülen. Im Gegensatz zu dem herkömmlichen Porzellangeschirr.

Noch ein Tip: Wenn du draussen leben musst, benutze für deine Nahrungszubereitung nicht so viel Fett/Öl zum Zubereiten deiner Speisen, denn es mangelnd da draussen an deinen gewohnten Spültaps, die auch das letzte Fettauge eliminieren.

Unser Outdoorgeschirr wird nun im Wasser des Flusses, der Sees einmal mit der Hand gut abgewischt. Danach nehme ich Sand, der in einem Beutel bereit gehalten wird und vorher von mir gesammelt wurde. Reibe mit dem Sand deine Töpfe, Pfanne, Teller und Bestecke damit ab. Sand bindet die Essensreste auf den Oberflächen. Reibe aber nicht zu feste, denn Sand wirkt wie Schmiergelpapier und kann die Oberflächen zerkratzen. Anschliessend das eingeriebene Geschirr gut im Wasser abspülen.

An einem Stein gelehnt kann das Geschirr gut abtropfen. Damit es nicht wieder verschmutzt, lege ich als Unterlage grosse Blätter (als Beispiel sind Ampferblätter eine gute Tropfunterlage) oder ein kleines Bett aus gerupftem Grass darunter. Wenn alles fertig gespült ist, packe ich wieder alles in meinem Korb ein und gehe zurück in die Hütte.

Einige (vorwiegend die Herren) sind der Auffassung, dass Frau zum Abspülen im Outdoorbereich ihres Geschirrs Salz nutzen soll. Na, aber Salz ist ein sehr kostbares Gut! Da denkt eine Frau anders. Nein, Sand reicht. Den findest du direkt am Fluss, am See oder am Bach. Im Herbst sammele ich auch den Sand für die Wintermonate.

Wichtig ist, dass er trocken ist. Richtig trocken!

So habe ich immer ausreichend Spülmittelkörner in der Hand. Winterspülen ist nicht ganz so einfach wie in den Sommermonaten, da dir durch die kalten Temperaturen die Essensreste am Teller festfrieren können. Das heisst, du solltest Wasser erwärmen wenn das möglich sein sollte und in diesem Wasser dein Geschirr spülen.

Doch woher Wasser nehmen, wenn Teich, Bach oder See zugefroren, der Weg zum Fluss verschneit ist und du ihn nicht erreichen könntest?

Ganz einfach: Sammele Schnee in einem Eimer und stelle ihn in ein Zimmer. Der Schnee wird schmilzen und du wirst Wasser schöpfen können.

Hast du kein Zimmer (mehr) so schaufele dir in den Schnee ein Loch und stelle dort deinen Eimer voller Schnee hinein. Für diesen Umstand bräuchtest du aber einen Metalleimer oder Emailleeimer. Die Metalleimer erhälst du im landwirtschaftlichen Bereich, auch Melkeimer genannt und den Emailleeimer in sehr guten Haushaltswarenanbietern. Es geht auch ein Ascheeimer, der für offene Kamine gedacht ist.

Alles, nur kein Plastik, denn das schmilzt unter Zugabe von Feuer!

Achte beim Kauf darauf, dass der Eimer einen Deckel hat. Du füllst also den Eimer mit Schnee und um den Eimer herum nun so viel Tannenzweige umlegen, dass er komplett an den Seite damit bedeckt ist. Drücke das Zweigenmaterial richtig feste an, es muss kompakt sowohl an den Seiten, wie auch am Boden sein. Wenn du noch genug Streichhölzer hast, zünde die Zweige an. Da sie noch recht feucht sind, wird das Feuer eher kogeln, als brennen. Sei unbesorgt, es wärmt trotzdem - gibt es keine Möglichkeit Feuer zu machen, dann musst du warten, bis der Schnee im Eimer geschmolzen ist. Daher bereite immer rechtzeitig die Schneeschmelze vor. Hebe die Zweige auf, denn nach einigen Malen sind die Zweige so trocken, dass sie wie Zunder brennen. Erschrecke dich also nicht und prüfe die Trockenheit des Materials, denn du kannst es als Brennmaterial für deine Nahrungszubereitung verwenden, wenn es an die Grenze seiner Feuchtigkeit gelangt ist.

Arbeitest du ohne Wärmezufuhr solltest du nun auch Schnee auf den Eimer kippen. Schnee wärmt immens!

Wer genug Zeit für seine Vorbereitungen haben sollte, kann
sein Spülmittel selbst herstellen. Versuche es jetzt und teste es aus. So hast du für später auch Sicherheit im Umgang der Herstellung und Verwendung! Im jetzigen Alltag spart das selbst hergestellte Spülmittel erstens Müll und zweitens viele Münzen, die du den Herstellern in den Rachen wirfst durch deinen Einkauf dieses Produktes. Lies einmal die Inhaltsstoffe deines Spülmittels auf dem Etikettenaufdruck durch. Du vergiftest dich und deine Umwelt damit! Das ist ein Chemiecocktail, was sie uns für angebliches billiges Geld anbieten.

Ja es ist eine Umstellung vom konventionellen zum selbst gemachten Spülmittel, aber ... die Vorteile überwiegen aber bei einem selbst hergestellten Spülmittel.

Überleg dir wie viele Haushalte es alleine in deiner Strasse, in deinem Viertel, in deiner Stadt gibt. Jeder nutzt Spülmittel und das ist egal in welcher Form. Ob Spülmaschinentabs oder flüssiges Mittel. Wie viele Liter kommen da in der Woche, im Monat, im Jahr zusammen? Klar, geht das alles in die Kläranlage und wird mit viel Chemie und Energie wieder aufbereitet, aber am nächsten Morgen drehst du den Wasserhahn bei dir auf und holst daraus Wasser für deinen Kaffee oder Tee. Igitt geht es da bei mir, wenn ich daran nur denke.

Ups! Bevor ich hier noch mehr schreibe, sollte das Rezept für Spülmittel zum Selbermachen nicht vergessen werden.

Für für 500 ml Spülmittel brauchst du:

1 Teelöffel Natron
85 ml flüssige Seife, naturbelassen
500 ml warmes Wasser und
20 Tropfen Ätherische Öle
, weniger oder mehr, je nach deinem Geruchsempfinden

Alles zusammen schütten, umrühren und in eine Flasche abfüllen.
Fertig!

Fertig? Das bin ich jetzt auch.
biggrin_girl

Euch ein langes Leben












Extern - Kunde, wo bist du?


Hallo Ihr Buben und Mädchen da draussen. Isses denn fassbar? Ihr seid schon wieder hier? Danke dafür! Dann scheint es Euch Spass zu machen hier zu schmökern. Let's Go und heute gibt es jede Menge Hirnschmalz und wieder Filme. Die könnt Ihr Euch am Wochenende reinziehen oder wenn Ihr mit einer Sommergrippe die Matratze vom Bettchen streicheln müsst. Ausserdem freue ich mich darüber, dass der zweite Beitrag von mir hier stehen kann.

Die Umarmung heute geht in den Süden und zwar in die Schweiz!
Genauer nach Basel.

50pluspproxy

Dann mal los!


Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -

Ein Gedankenspiel


Kunde - wo bist du?

Wir wissen, dass es angestrebt wird, dass die Welt, also alle Länder, Kontinente dieser Erde, zusammen gelegt werden sollen. In diesem Zusammenhang fällt sogleich das Wort Globalisierung.

Diesem Zusammenschluss soll es den Wirtschaftszweigen helfen, ihre Produkte an die Bürgerleins zu verkaufen. Wir wissen auch, dass nur noch sehr wenige Firmen uns, also den Bürgerleins, Produkte anbieten. Diese Firmen bestimmen daher die Inhaltsstoffe der Produkte, die Haltbarkeit der Produkte, den Preis und wer wo wie viel davon kaufen kann oder darf.

Nehmen wir mal als Beispiel ∞
Proctor & Gamble oder ∞ Nestle Hier gleich einmal eine Liste, ∞ welche Produkte alleine nur Nestle im Sortiment hat. Ihr könnt auch einmal selbst auf Eure gekauften Produkte schauen und nachlesen, welche Firma Euch diese verkauft.

Um sich an diesem Punkt kurz zu fassen:

es bleiben nicht viele unterschiedliche Firmen übrig, die uns Produkte verkaufen. Wir haben keine sonderlich grosse Auswahlmöglichkeiten mehr. Oft denkst du da an Sozialismus. (Naja... okay! An dieser Stelle auch einmal einen Gruss nach Erfurt, Halle, Berlin usw.) Nur in der ehemaligen DDR war es ja offensichtlich, welches Kombinat dir die Glühbirne verkauft hat. In der heutigen Zeit ist das mehr als nur ein klein wenig unübersichtlicher.

Fakt ist, dass die wenigen grossen Anbieter überall auf der Welt ihre Produkte verkaufen wollen und aus diesem Grund die kleinen Anbieter auf dem vorhandenen Markt vertreiben. Im Land übern Teich geht da Wallmart recht offen damit um. Die Firma baut einen eigenen Einkaufstempel, zieht die Preise nach unten, so dass die Verbraucher dorthin einkaufen gehen. Ausserdem hat dieser Anbieter einen Vorteil gegenüber den Kleinen: Er bietet unter einem Dach sämtliche Produkte des täglichen Bedarfs an. Langsam aber sicher gehen die kleinen Geschäfte kaputt und wenn im Umkreis kein kleiner Anbieter mehr vorhanden ist, schliesst Wallmart seinen Markt.

Ist nicht so? Unvorstellbar?
Sogar die ∞ Wirtschaftsnachrichten teilten es mit.

Was bleibt übrig?

Keine örtliche Versorgung mehr und arbeitslose Menschen.
Eine völlig ruinierte Infrastruktur.

Wenn wir genau hinschauen, so stellen wir fest, dass diese grossen Firmen, auch Globale (
Player in englisch) Spieler genannt, sich spezialisiert haben. Die einen sind für die Blasen zuständig - stellen alles her, was sauber macht, was blubbert, was weisser macht als Durchsichtigkeit usw. Wie Geschirrspülmittel, Waschmittel, Weichspüler, Zahncreme, Putzmittel, Fensterreiniger usw. Der andere Anbieter verkauft Autoreifen, Autobatterien, Zündkerzen usw.

Damit sich solche Grossen ihr Marktrevier sichern können, schicken sie Schlipsträger zu den Landespolitiker und beginnen, diese davon zu überzeugen, dass alles gut ist,

wenn... ja wenn diese Firma alles in die Hand nimmt.

Da müssen dann Gesetze her, damit es dem
Kleinen am Ort so schwer gemacht wird, dass er seinen Traum von Selbstständigkeit nicht verwirklichen möchte oder kann. Oder der schon vorhandene Kleine lieber früher als später seine Türen schliessen muss.

Der kleine Erfinder um die Ecke kann gar keine Glühbirne auf den Markt bringen, weil alleine die Gesetze und die Kosten so hoch sind, dass er das nicht stemmen kann. Da nutzt der beste Enthusiasmus vom Erfinderlein nichts. Ihm stehen Paragrafen, Patente, Kosten, Vorschriften usw. im Wege.

Der grosse Anbieter von Glühbirnen hat durch seine Machenschaften wieder seinen Marktplatz verteidigen können - er buttert den
Kleinen unter und zwingt den Endverbraucher nur seine Produkte zu kaufen.

In meinen Augen ist das Zwang, aber davon mal abgesehen.

Die fiktive Welt geht weiter

Was haben wir?
Nur grosse Anbieter, die ihre Produkte auf den Markt legen, den Preis, die Qualität usw. festlegen. Deren Schlipsträger, auch Lobbyisten genannt, die den Markt für den Firmensitz freischaufeln. Den kleinen Anbieter, der keine Chance mehr hat auf dem Markt. Den Endverbraucher, der unter Zwang gestellt wurde.

Wir nehmen nun einmal an, es gäbe einen grossen Knall. Wie im letzten Krieg bewiesen, wurden von den Alliierten nicht diejenigen Firmen zerstört, die schon damals die "Grossen" waren und angeblichen Nutzen brachten. Aber in unserem fiktiven Knall geht der eine oder andere grosse Produktanbieter in die Knie.

Hier das Brot.

Woher bekommst du, liebes Bürgerlein, dein Brot im Moment? Wenn denn nur eine Firma dir dieses anbietet und der Bäcker von nebenan schon lange vorm Knall nicht mehr existent?

Bedenke auch, ohne Strom kein Backautomat im Supermarkt, der vom alleinigen Brotanbieter beliefert wird. Keine Teiglinge, die in den Markt angeliefert werden könnten. Kein Mehl, kein Fett, kein gar nichts, um Brot backen zu können und die Bevölkerung ernähren zu können.

Spasses halber heisst es heute am Tisch Gästen gegenüber:

Guten Hunger, greift zu!

Ha, ha. In Zeiten der Globalisierung und Einbetriebsanbieter!?

Es stellt sich sowieso die Frage, wer eigentlich die Produkte der Grossen in Indien oder Afrika kaufen soll. Im Zuge der Globalisierung. Die Menschen dort haben nicht das Geld in der Tasche wie Menschen, die in einem Konsumkontinent leben.

Wo sind also für die Grossen, die ja eine einzige Wirtschaftswelt möchten, die Kunden dort?

Wenn die Arbeitslosen in den Konsumwelten weiter steigen, die Kassen durch Sozialleistungen immer leerer werden, wer soll in Zukunft die Produkte der Grossen kaufen?

Wo sind deren Kunden in der Konsumwelt?


Irgendwie hakt da was.

Wenn du als Verbraucher nicht beim Bäcker oder beim Metzger vor Ort einkaufst und somit die Struktur aufrecht erhälst, dann wirste echt im Falle eines Falles dir selbst einen

Guten Hunger wünschen dürfen!

Diese grossen globalen Anbieter lassen auch ihre Produkte herstellen und die Arbeitsbedingungen dort in den Herstellungsländern sind nicht so brickelnd.

Mode zum Wegwerfen



Viele, mit denen das Thema schon einmal hier diskutiert wurde, entgegnen, sie könnten sich ein Glas Marmelade von einem Bioladen nicht kaufen. Aus finanziellen Gründen heraus.

Dem sei entgegen gestellt:

Ein Glas Chemiemarmelade kaufst du öfter, weil du mehr aufs Brot von dem Zeugs schmierst. Schmieren musst.

Eine gute, biologische, nährstoffhaltige Marmelade - davon brauchst du auch weniger auf deinem Brot.

Wer nur in der Grundschule war, wird sich das wohl ausrechnen können, dass er beim Bioladen oder auf dem Wochenmarkt zwar mehr als Einstiegspreis bezahlen muss - für die Marmelade - er aber wesentlich länger vom Produkt hat.

Wer beim Metzger um die Ecke ein paar Taler mehr bezahlen muss für den Braten, hat aber auch mehr in der Pfanne und dann mehr im Magen. Als beim Fleisch aus der Massentierhaltung.

Einen Film über Massentierhaltung und Fleischfabrik schenken wir uns. Einverstanden?

Wenn die Grossen uns dann langsam vergiftet haben und wir in der Erde schon Wurmfutter, wo sind dann deren Kunden?

Hey. Es geht nicht um schnell mal ein paar Tausend Menschen.

Wenn die Firmen alle Länder unter sich haben, dem Endverbraucher keine andere Wahl lassen...

Monsanto - Mit Gift und Genen (2008)



... dann sind das schneller, als du schauen kannst, ein paar Millionen, die beerdigt werden müssen!

Lobbyarbeit - Die heimlichen Strippenzieher



Wollen wir hoffen, dass sich durch die momentan laufende Zuwanderung die Kündleins für
die Grossen ganz schnell vermehren.

Zum Wohle der Aktiengewinne.



greenland


Wann die Diskussion aufkommt, weil die neuen Kündleins den europäischen Schlachtvorgang aufgrund ihrer Glaubenswelt nicht akzeptieren können, bleibt abzuwarten!

Da werden die Tierschutz-mili-Tanten schon heiss laufen!















Extern - Tunneliges

Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -

Hallo Ihr da draussen! Ihr Buben und Ihr Mädchen.

Danke, dass Ihr vorbeischaut und hoffentlich auch die nötige Geduld für den heutigen Eintrag mitbringt. Können wir loslegen? Kaffee bereit? Füsse auf dem Tisch? Lockenwickler sitzen noch feste? Noch mal schnell dorthin wo der Kaiser zu Fuss hin geht? Make Up noch haltbar? Kinder eingedost? Hund eingeschläfert? Ehepartner in der Tiefkühltruhe gut verpackt? Prima!

Dann mal los!


50pluspproxy

Tunneliges

Wissen Sie noch, was Sie am 01. Juni 2016 gemacht haben? Es war ein Mittwoch.

Keine Erinnerung? Es spielt im Grunde keine grosse Rolle, was Sie an diesem Tag getan haben. Interessanter ist es, was an diesem Tag in und um einem bestimmt auch Ihnen bekannten Tunnel geschehen ist.

Hier das Stichwort für Sie: ∞ 
Gotthard Tunnel.

Speziell geht es heute hier um den so genannten ∞ 
Basistunnel und dieser wurde am besagten Darum, nämlich am 01. Juni 2016 mit einer Feier eröffnet. Der erste Zug, der den Tunnel befuhr, war ein Zug, der Kinder transportierte und erst dann fuhren die geladenen hochrangigen Köpfe, wie Politiker, Ingenieure, Investoren usw. in einem anderen Zug. Dem zweiten Zug.

Fakten über den Basistunnel in Bild und Ton:



Wir stellen uns einmal zwei Fragen in diesem Kontext:

bei bedeutenden Feiern, und das war die Feier des Tunnels, ist doch die Prominenz stets als erstes dran.

Warum wurden hier zuerst die Kinder transportiert?

Erinnert diese Tatsache nicht an den Rattenfänger von Hameln?

Wenn Kinder zuerst indoktriniert sind, werden diese später ganz treue Untertanen.

Bestimmt ist Ihnen der Spruch:

es gibt zwischen Himmel und Erde Dinge, die unerklärlich.

Eröffnungszeremonie ein Illuminati-Ritual zu Ehren Satans?


titelbild2
Die Eröffnungszeremonie des Gotthard-Basistunnels in der Schweiz
beinhaltete einen „Ziegenmann“, der stirbt, wiederaufersteht,
verehrt wird und als „König der Welt“ gekrönt wird.


Der „Ziegenmann“, der bei dieser Performance eine solch entscheidende Rolle spielte, hatte eine auffällige Ähnlichkeit mit ∞ 
Baphomet, der in den letzten Jahrzehnten eines der Schlüsselsymbole in der Okkultismus-Szene geworden ist, um Satan zu repräsentieren.

Könnte es also möglich sein, dass diese ganze Zeremonie eigentlich ein Illuminati-Ritual war, um Satan zu ehren?

Es sollte nicht vorschnell geurteilt werden, bevor die Videos dazu nicht gesichtet.

Am Mittwoch den 1. Juni fand endlich die lange erwartete Eröffnungsfeier des Gotthard-Basistunnels in der Schweiz statt. Es handelt sich dabei um den längsten und tiefsten Eisenbahntunnel der Welt und die Bauzeit betrug 17 Jahre. Er ist 57 Kilometer lang, an manchen Stellen über 2 Kilometer tief und der Bau dieses beispiellosen Tunnels kostete einen Gesamtbetrag von über 11 Milliarden Euro.

Daher war die Eröffnung des Tunnels eine ziemlich große Sache in mehreren europäischen Ländern. Prominente europäische Politiker wie Bundeskanzlerin Angela Merkel, der italienische Premierminister Matteo Renzi und der französische Präsident François Hollande nahmen daran Teil und ihnen wurde eine unglaublich bizarre Show vorgesetzt, deren Produktionskosten sich auf ungefähr 8 Millionen Euro belief. Diese Eröffnungszeremonie wurde von der Schweiz aus weltweit übertragen und so wurden zahllose Menschen damit konfrontiert.

Die Eröffnungszeremonie besteht aus zwei Teilen und in beiden Teilen war die Hauptfigur ein „Ziegenmann”, der eine unheimliche Ähnlichkeit mit Baphomet hat.

Für diejenigen, die nicht über Baphomet Bescheid wissen, nachfolgend einige Hintergrundinformationen aus einem ∞
BBC-Artikel über die gigantische Baphomet-Statue, die letztes Jahr in Detroit enthüllt wurde:

Das bekannteste moderne Baphomet-Bild wurde vom französischen Okkultisten Eliphas Levi gezeichnet und erschien 1856 in seinem Buch „Transzendentale Magie. Dogma und Ritual der Hohen Magie“.

Er stellte sich einen geflügelten Hermaphroditen vor, mit
einer Fackel zwischen den Hörnern und einem auf der Spitze
stehenden Pentagramm auf der Stirn. Seine Arme trugen die lateinische
Aufschrift SOLVE (löse) und COAGULA (verbinde) –
die von Gott angeeigneten Kräfte.
Levis Zeichnung war die Inspiration für das neue Monument des
Satanic Temple.

bild2-18
Die 2015 enthüllte Baphomet-Statue des „Temple of Satan”.


„Er beinhaltet all diese binären Gegensätze – oben und unten, teils Tier, teils Mensch, männlich und weiblich“, sagt Greaves.

„Er verkörpert Gegensätze und zelebriert Kontraste.“

In moderner Zeit wird Baphomet als Repräsentation Satans bzw. menschliche Verkörperung Satans aufgefasst. Darum ist die Tatsache, dass dieser „Ziegenmann“ die Hauptfigur dieser Eröffnungszeremonie war, so verstörend.

Der erste Teil der Zeremonie wurde unterirdisch abgehalten, und wie ∞
TrueNews ausführlich beschrieben hat, starb der „Ziegenmann“, ist wiederauferstanden und wurde während dieses Teils der Performance verehrt:

Die Performance begann mit einer Kohorte von Bergarbeitern in orangefarbenen
Overalls, die wie Zombies zum Tunneleingang marschieren.

bild3-14


Die Bergarbeiter wurden dann scheinbar dem Tunnel geopfert und tauchten als verschleierte Geister auf (repräsentiert durch Tänzer in Unterwäsche mit weißen Hochzeitsschleiern), und ein als Ziege verkleideter Schauspieler sprang heraus und begann sich mit den verschleierten Tänzern ritualistisch zu paaren.

Während dieses Abschnitts wurde eine Kopfaufnahme des als Ziege verkleideten Schauspielers auf der Leinwand gezeigt, mit einem schwarzen und roten Hintergrund und einem die Aufmerksamkeit auf sich ziehenden Feuer, das um sein Gesicht herum lodert, während drei ägyptische Skarabäus-Käfer vor dem Bildschirm schwebten.

Die nächste Szene verlagerte sich zu einer Druiden-Zeremonie, mit den nun in schwarze Kleider gehüllten Schauspielern und geschmückten Nestern, Pflanzen und Bäumen auf ihren Köpfen.

Als der Ziegenmann auf dem Boden lag, wurde auf dem Bildschirm ein umgedrehter Baum gezeigt und die Schauspieler skandierten ein Lied in einer Mischung aus altertümlichem Deutsch und Italienisch. Die Zeremonie endet mit dem wiederauferstehenden Ziegenmann, der verehrt wird, während er mit Technologie, Industrie und moderner Gesellschaft vertraut gemacht wird – wobei viele der Schauspieler als Transvestiten, Herumtreiber und Huren angezogen sind:

bild16-2


Hier nun das Video vom Untergrundteil der Zeremonie, aber es sei davor gewarnt, dass vieles dieser Performance offenbar einen sehr okkulten Charakter hat und
definitiv nicht für Kinder geeignet ist:



Der zweite Teil der Zeremonie wurde über der Erde abgehalten und abermals bildete der „Ziegenmann” den Mittelpunkt des Geschehens.

Der folgende Text stammt von „Vigilant Citizen“:

Drei Arbeiter hängen in der Luft, offensichtlich tot.
bild6-4
Die Arbeiter werden durch drei unheimliche Geister ersetzt:
bild4-8


Dann sehen wir sie vor einem gigantischen Allsehenden Auge schweben.

Feiert die Elite Menschenopfer?

bild5-6


Während der Ziegenmann wie ein Besessener schreiend um die Bühne herum läuft, zeigt die große Leinwand Bilder von einem extrem böse aussehenden Ziegenmann. Drei Skarabäus-Käfer schweben vor ihm.

Sieht Satan die drei toten Arbeiter nur als Insekten an?


bild7-3


Anmerkung: Bei den Skarabäus-Käfern scheint es sich vielmehr um eine Anspielung auf die Philosophie des „Temple of Set(h)“ zu handeln, einer Abspaltung der „Church of Satan“:

Der „Temple of Set“ lehrt einen „erleuchteten Individualismus“ und propagiert individuelle Selbstverwirklichungsstrategien, die mit dem hieroglyphischen Begriff „Kepher“ (ähnlich wie das deutsche Wort „Käfer“) oder „Xeper“ (in der Schreibweise des ToS) umschrieben werden.

Xeper wird durch den Skarabäus symbolisiert.


bild9-3


Ziel ist die „psychische Wiedergeburt“ und die Erlangung der Unsterblichkeit innerhalb des Temple of Set.

Indem in weiß gekleidete Leute sich vor dem Ziegenmann verneigen, wacht ein aus Augen bestehender Kreis über sie, wie zur Bestätigung, dass dies eine große, unverhohlene, satanische Zeremonie war, präsentiert von der okkulten Elite.

Hier nun ein Video von der zweiten Hälfte der Zeremonie. Aber es muss noch einmal betont werden, dass
Kinder dies nicht sehen sollten:



Am Ende des zweiten Teils der Zeremonie, drapiert eine Frau den „Ziegenmann” in weiß und sagt

„Du bist nun der König der Welt”.


bild12-2


Wollen wir noch einmal die Faktenlage sortieren:

– Die zentrale Figur dieser Produktion war ein „Ziegenmann”, der eine auffällige Ähnlichkeit mit Baphomet hat.

– In der okkulten Welt ist Baphomet oft ein Symbol Satans oder der menschlichen Verkörperung Satans.

– Während der Zeremonie stirbt der „Ziegenmann”.

– Während der Zeremonie erholt sich der „Ziegenmann” von seinen schwerwiegenden Wunden.

– Während der Zeremonie wird der „Ziegenmann” von allen anderen verehrt.

– Während der Zeremonie wird der „Ziegenmann” als Herrscher der Welt gekrönt.

Klingt das nicht wie die Beschreibung desjenigen, der als „Antichrist” beschrieben wird?

Für eine sehr lange Zeit haben globale Geheimgesellschaften ihre dunklen Rituale außerhalb des Blickfeldes der Öffentlichkeit abgehalten, aber wir scheinen in eine Zeit eingetreten zu sein, in der sie viel dreister werden (Die 40-tägige Opferzeit: Manipulation des kollektiven Bewusstseins mit Hilfe schwarzmagischer Rituale).

Dieser Tage sehen wir diese Art von „Illuminati-Ritualen” so ziemlich überall.

Wir haben sie regelmäßig bei großen Shows gesehen, in Musikvideos, bei Fernsehsendungen und Filmen, und sogar beim Super Bowl (Grammys: Katy Perry – Priesterin der Illuminati vollzog vor den Augen der Welt okkulte Hexenzeremonie).

Also warum tauchen dieselben Themen immer wieder auf?

Eine dunkle Macht breitet sich aus und sie hat nicht genug, bis sie vom ganzen Planeten Besitz ergriffen hat. Und an diesem Punkt ist die Elite so plakativ, dass sie es nicht einmal mehr für nötig hält, geheim zuhalten, was sie mit uns vorhat.



Haben Sie diese Feier mit solchen Augen gesehen?
Mit anderen Augen? Aus anderer Perspektive?

Wo ist hier die christliche Darstellung?
Wenn wir doch in einer christlich geprägten Umwelt umgeben sind.

Nun, diejenigen, die die Bibel als Märchenbuch abtun, Gott in Frage stellen, haben bestimmt ihren eigenen Spass an der "anderen Seite" des christlichen Glaubens. Ihren Wünschen ohne Religion leben zu können, wird ihnen diese andere Seite jedoch nicht gewähren!

gugge
Hallo? Ist da wer?









Extern - Überhört? Überlesen?


Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -

Überhört? Überlesen?

Die letzten Jahre geschah viel. Sehr viel.
Wenn in Irak, Jemen, Lybien oder sonst wo in einem Land ein Anschlag geschah, brachten die Medien eine kurze unscheinbare Meldung. Manches Mal war es auch in den Nachrichten vorgetragen worden.

Überhört? Überlesen?
Weil so weit weg?
Weil die eigene kleine heile Welt dadurch nicht gestört ist?

Die letzten Monate geschah viel. Sehr viel.
Es kam näher. Was vorher weit weg.
Es gab Meldungen, doch wen störte das?

Überhört? Überlesen?
Weil so weit weg?
Weil die eigene kleine heile Welt dadurch nicht gestört ist?

Die letzten Wochen geschah viel. Sehr viel.
Es ist da. Was vorher weit weg.
Es gibt bis ins kleinste Knopfloch Informationen.

Nun kann nichts mehr überhört oder überlesen werden.
Weil so nahe.
Weil die heile Welt gestört wird.

Der Zivilist kennt nicht die Kriegsgebiete, in welche seine Landessoldaten im Einsatz waren. Der Zivilist kennt keine Anschläge und die damit verbundenen Nachwirkungen.

Nehmen wir ein Beispiel zur Verdeutlichung.

Sie schnallen sich einen Gürtel um. An diesem Gürtel hängen Sprengkörper. Diese zünden Sie eigenhändig. Abgesehen von dem Mut, den Sie dazu bräuchten, fragen Sie sich doch selbst:

Was würde von Ihnen übrig bleiben, wenn die Sprengung vollzogen?

Bedenken Sie bei Ihrer Antwort, dass Sprengsätze nach aussen orientiert sind, also weg vom Ausgangspunkt sich bewegen.

Nun geht das Ding nicht nur nach rechts oder links ab, sondern dadurch, dass ein solcher Satz keine Grenzen kennt und keine Physik studiert hat, rauscht es auch nach oben oder unten ab.

Das bedeutet, dass da recht wenig über bleibt! Je nach Inhaltsvolumen eines solchen Sprengsatzes.
Vielleicht bleibt ein Finger oder ein Fuss. Oftmals muss sogar der Kopf gesucht werden - und so einer ist fast rund und bei entsprechendem Volumen fliegt der schon ein paar hundert Meter. Auf alle Fälle ist das Ganze eine blutige und im Umkreis recht grosse blutige Angelegenheit.

Da die Körperteile von Ihnen wegfliegen, also nicht einfach an Ort und Stelle herunterfallen, sind die Aufsammler Ihrer Überreste schon gefordert in gebückter Haltung Sie - eher Ihre Einzelteile - aufzuheben.

Gehen wir noch einmal auf die Aufgabenstellung und die Frage zurück:

Sie schnallen sich einen Gürtel um. An diesem Gürtel hängen Sprengkörper. Diese zünden Sie eigenhändig. Abgesehen von dem Mut, den Sie dazu bräuchten, fragen Sie sich doch selbst:

Was würde von Ihnen übrig bleiben, wenn die Sprengung vollzogen?

Jetzt die nächsten Fragen an Sie:

Wie kann es sein, dass Sie Meldungen lesen/hören, in dem nach einem Attentat von den Medien ausgedrückt wird, dass ein Passport am Ort des Geschehens aufgefunden wurde?

Wurde der vorher auf einem Mäuerchen abgelegt, damit er gefunden werden kann oder wie?

Nun gehen wir einmal nach Ansbach und zwar mit dem Vorwissen, welches Sie soeben erhielten. Nämlich, dass da recht herzlich über bleibt, wenn ein Sprengsatz hochgeht.

Wenn Sie ∞
folgenden Link öffnen sehen Sie ein Bild. Ein Bild des von der Presse angegebenen Rucksacks, in dem der Sprengsatz aufbewahrt, transportiert wurde und sogar explodiert ist.

Betrachten Sie sich das Bild genau!
Was können Sie erkennen?


Richtig!
Einen total intakten Rucksack!
Aus diesem schaut ein intakter runder Gegenstand heraus.

Es sind keine Verbrennungsspuren erkennbar.
Es sind keine Faserverletzungen am Material erkennbar. Sowohl am Rucksack selbst oder auch am heraus schauenden Objektiv.

Wenn Sie den Artikel lesen, dann gibt es dort eine Bildergalerie. In dieser Galerie ist ein Foto, auf dem ein Polizist erkennbar ist, der sich dem Rucksack ohne entsprechende Schutzbekleidung nähert. Gut, auf dem Kopf trägt der Bedienstete einen Schutzhelm, aber in der Regel kommt - obwohl die Kiste hochgegangen und nach ersten Gedanken mittlerweile unscharf geworden ist - ein nettes Kommando angerückt. Die Jungen nennen wir auch Bombenräumkommando.



Auf der Bildergalerie ist kein Blutstropfen sichtbar!
Ist das auch aufgefallen?

Überhört nichts mehr. Überlest nichts mehr.
Nicht einmal, dass die Obrigkeit solche Ereignisse dazu nutzen, um dem Bürger nun den Gürtel in Sachen Freiheit enger zu schnallen. Es werden Gesetze kommen, die Eure kleine heile Welt drastisch berühren.

Denkt nicht, es würde Euch nicht be-
treffen!

Denn wenn der nächste Soldat Euch die MG ins Gesicht hält und Euch wieder in Euer Haus bittet, werdet Ihr betroffen sein. Auf vielerlei Hinsicht!

Habt Ihr Kinder?
Habt Ihr Enkel?
Sie wachsen von nun an in diese neue Welt hinein. Ihr jedoch kennt ein anderes Leben.
Betrifft es Euch immer noch nicht persönlich?
Das Neue?
Obwohl Ihr Familie habt?

Zivilisten sei an dieser Stelle mitgeteilt, dass der Finger am Abzug schneller reagiert, wie Ihr sagen könnt:

Es be-trifft mich doch nicht!

Es ist nahe. Es ist vorhanden. Ihr seid mitten drin.

Noch ein kleiner Hinweis, der in keinster Weise bei Zivilisten auf dem Schirm ist:

Diensthunde.
Hier nur ein ∞
kleiner Ausschnitt aus deren Arbeit.

attlas
Bleiben Sie ruhig - wir holen Hilfe : )

Diensthunde in Armee und Polizei tragen nicht umsonst einen Maulkorb. Diese Tiere sind darauf gezüchtet hoch am Anschlag zustehen und sind top ausgebildet. Das sind keine Schmusetierchen Ihnen gegenüber, da Sie ein Fremdling und somit potenzieller Gegner sind. Diensthunden werden Sie nun öfter sehen können, denn sie werden vermehrt in Einsatz kommen.

Sollten Sie miterleben, dass ein Hundeführer seinem Hund den Maulkorb abnimmt, ziehen Sie ihren Allerwertesten aus dem Verkehr. Sie sollten wissen, dass Einsatzhunde einen Maulkorb mit Schnellverschluss tragen. Da friemelt der Hundeführer nicht erst versunken am Bändchen um den Hund vom Maulkorb zu befreien. Das ist oft eine Handbewegung und dann hat die Hundezahnreihe freie Kraft! Ein trainierter Hund packt mit über 150 Kilogramm Beissgewicht in Ihre Körperteile ein. Vergessen Sie auch nie, dass im Einsatz auch im Tier ein immenser Adrenalinschub vorhanden ist und der Hund das auch ausleben will, was ihm antrainiert und angezüchtet.

Wir sollten auch nicht vergessen, dass gerade Armeehunde traumatisiert sein können und daher müssen solche Hunde, wenn sie aus dem Einsatz kommen oder aus dem aktiven Dienst entlassen sind und vermittelt werden, eine entsprechende Prüfung ablegen. Es sind ansonsten unkalkulierbare lebende Waffen, die unkontrolliert "hoch" gehen können -

gerade wenn das Tier in falsche Hände vermittelt wurde.

Sollten Sie in eine Situation geraten, die mit solchen Ereignissen, wie Sie diese die letzten Wochen in Deutschland erlebt haben, in Verbindung stehen, dann sei Ihnen noch ein Rat gegeben:

Halten Sie Ihre Kinder, Enkel fern von aktiv arbeitenden Diensthunden!

Diese Tiere können im Hirn nicht sofort umswitchen und freundliche Spielkameraden für ein fremdes Kind sein. Bei über 100 Kilogramm Beissgrad bleibt von einem Kinderkörper nicht viel übrig. Legen Sie gegebenenfalls das Kind sofort auf den Boden und legen Sie sich schützend auf das Kind! Spannen Sie Ihre Muskulatur so stark wie möglich an, dann tuts nicht zu weh, wenn die Zahnreihen Ihre Fettpolster anknabbern.

Hinweis: Auf dem Foto ist unser Diensthund abgebildet. Auch wenn wir privat in der Stadt unterwegs sind, trägt er aus Sicherheitsgründen einen Maulschutz.












Extern - 18 Jahre


18 Jahre
Informationen für das Bürgerlein

Abgesehen davon, dass in seinem Rucksack angeblich keine Ausweispapiere gefunden wurden, die Obrigkeit aber sehr schnell seinen Namen aus dem Hut zauberte und das obwohl der Tote nicht mal kalt war, ist die Chronologie der Namensveränderung aus den letzten Stunden in der Presse doch recht nach denkenswürdig.

bluemsche345223


18 Jahre.

Er hat kein religiöses Leben als Shiitischer Moslem geführt. Die Eltern sind in den 90er Jahre als Asylbewerber nach Deutschland gekommen.

Sein Name: Ali Sonboly.
Laut Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), ∞
Pressekonferenz.

Die erste Veränderung

18 Jahre.

Sein Name: ∞ 
Ali David Sonboly

Die zweite Wandlung

18 Jahre.

Sein Name: ∞ 
David S.
Er hinterließ ein "Manifest".

Ein Shiite mit jüdischen Namen? - so schoss es mir durch den Kopf.

Das sollte doch einmal recherchiert werden und siehe da es gibt im arabischen Raum auch einen David. Nämlich den Dawud, ein im Koran erwähnter Prophet.

Übereinstimmungen gibt es in den Aufzeichnungen in dem Koran und in der Bibel in zwei Punkten bei dem damaligen David:

Davids Sieg über Goliath und er war König, also ein vorbildlicher Herrscher und als König war er gleichzeitig auch ein Richter.

Fassen wir zusammen:

Im Buch der Bücher für die Christen und im Koran, dem Glaubensbuch für Moslems, steht der Name David nachzulesen und dieser Mensch war echt wichtig in der damaligen Zeit.

Er war ein König.

Nehmt Euch doch eine Tasse Kaffee und lest einfach mal, was über den Mann geschrieben steht: ∞
So ne Art Kurzbiografie.

Bürgerliene
z569d16bf48ee3

Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -




Moishele’s Familienbande


Des Moishele’s Familienbande

Endlich Feierabend!

Die Fahrkünste um diverse Schlaglöcher auf den Straßen sind fast schon Routine, das Gehupe gegen Fahrradfahrer, Fußgänger, Handkarren u ä Verkehrsteilnehmer gehört zum Alltag, bis die alte, treue Karre die Einfahrt wohlverdient einbiegt.

Radabumm!

Es Moishele kneift die Augen zusammen, und stöhnt zart vor sich her. -
Auch das noch. - Entglitt ihm gedanklich der Satz. - Nun gesellt sich zu den nicht mehr vorhandenen Stoßdämpfern auch noch der Auspuff. - Lautes Gebrüll läßt es Moishele hochschrecken. - Ist durch den verloren gegangenen Auspuff wem etwas geschehen? -

Kinder toben um die alte, treue Karre.
Es Moishele läßt seine Stirn schwerfällig auf das Lenkrad fallen.


- Herr im Himmel, womit habe ich das verdient? Können Eltern ihre Kinder nicht dazu erziehen, einen Menschen im fortgeschrittenen Alter nicht derartig zu erschrecken? Warum gibt es überhaupt Kinder, warum müßen sie denn derartig laut sein? -

Fragen über Fragen, die durch das Aufreißen der Fahrertür gebremst werden.

< Moishele! Du bist gefangen >, so eine Piepsstimme feststellend.

Es Moishele erhebt seinen Kopf, schaut den vor ihm stehenden Knaben müde an, und nickt ergeben. Langsam erhebt sich es Moishele aus dem Fahrersitz, gleitet dem Eroberer direkt in die Arme, und schaut dabei gleichzeitig in gebückter Haltung gen Auspuffanlage, die jedoch noch dort angebracht ist, wo sie hingehört.

- War der Knall etwa nicht ...? -

Zu mehr kam es Moishele nicht mehr in Gedanken, da der Knabe anscheinend die Körperhaltung vom Moishele als Einladung betrachtete. Es Moishele bekam nämlich mit einem Knüppel mächtig eine auf die Rübe. Auf allen Vieren wird's Moishele nun endgültig ein Gefangener.

Die Kinderschar bindet Moishele an den gegenüberliegenden Laternenpfahl, und just in dem Augenblick, als der letzte Knoten im Strick von der Horde Kinder verarbeitet, ruft eine Mutter zwei Häuser weiter die Kleinen zum Essen. Flugs, da sie alle artige Kinder sind, huschen sie von dannen, hinter laßen jedoch einen Gefangenen am Laternenpfahl.

Es hilft nichts, die Burschen verstehen ihr Handwerk!

Es Moishele ist nun wirklich Gefangener, und hängt buchstäblich in den Seilen, bis Rettung naht? Doch weit gefehlt. Der Rabbe radelt vorbei, jedoch nicht ohne die überaus netten Worte über die Frage meines Wohlergehen hinterlaßend. Leider radelt der Herr mit Hut am Moishele vorbei, ohne ihn zu befreien.

-
Na warte, dich erwisch ich in der Synagoge, dann wird’s Moishele
dir die Kerzen um die Ohren hauen, du alter radelnder Prediger!
-

Die Augen kurz gen Himmel gerichtet, mit einer ausstoßenden Entschuldigung für die seinigen Gedanken. Doch in Anbetracht der misslichen Moishelage, gegen den radelten Unnützling, war sie berechtigt. Diese Verwunschung gegen den Rabbe.

Die Kindergeburtstagsrasselbande scheint das Moishele endgültig vergeßen zu haben, bis daß die ersten Mütter ihre Kinder abholen wollen. Eine Mutter erbarmt sich und befreit nach knapp drei Stunden in sengender Sonne den Gefangenen!

-
Wenn das meine wären...
ushazsvbsadhufncuaghsfhbaiclfbna!!! -

Nachdem es Moishele endlich die Dusche beehren konnte, um sich vom Schweiß zu befreien, den Kühlschrank geleert, die Post durchgesehen, kam des Moisheles liebes Schwesterlein von gegenüber mit Kuchenresten angetänzelt, und gesteht
ihm, daß er am Pfahl richtig sexy ausgeschaut hätte.

Da fiel dem Moishele aber die letzte Bartstoppel aus dem Kinn!

Was soll Mann unter dieser Aussage bloß verstehen?
Was ist bitte ein
_ am Pfahl festgebundener, sexy ausschauender Mann _ ??

Woher bitte schön kennt meine Schwester eigentlich dieses Wort?
Sexy... was für eine Bezeichnung.
Schaut’s Schwesterherz vielleicht zu viel fern?


Am Abend ruft’s Moishele seinen Schwager an, schildert ihm das Geschehene mit der Aufforderung, daß seine werte Gattin doch besser auf Haus und Kinder achten solle, denn solch verbale Ausschweifungen würden sich nicht ziemen! Der Schwager gelobt ein Gespräch mit der Dame seines Hauses.

Gut. Sehr gut!!

Am nächsten Tag trafen wir uns wie gewohnt beim Gottesdienst, wobei des Moisheles Schwester ihn vorab bei Seite nahm und trocken meinte:

<
Weißt du, obwohl du mein Bruder bist, schaust du noch richtig fesh aus. Das meint auch meine Freundin Grit, als sie letzte Woche zu Besuch war. >

Daher weht also der Wind!
Ein Frauenkomplott. Da braucht eine wohl einen Ernährer?
Aber nicht mit dem Moishele! Garantiert!

Des Moisheles Antwort zur Schwester war nicht wie sie gewohnt höflich, sondern barsch. Moishele verwies sie an ihren Platz in der Küch', denn als Heiratsvermittlerin sei sie völlig ungeeignet.

Seit diesem Vorfall meiden brüllende Kinder, sowie des Moisheles Schwester, das seinige Revier! Der Sieger, in diesem Falle selbstverständlich es Moishele, hat erfolgreich sein Grund, seinen Boden sowie sein Leben eretten können, nach dem Motto:

My home is my castle!

Endlich hat’s Moishele seine verdiente Feierabendruhe inklusive ohne Weibergejammer.

<
Danke Herr im Himmel, du bist ja so gnädig zu den Menschen! >
{ in dieser Angelegenheit vor allem zu mir }


sommerdessert3987



Heute erhalten Sie, werte Nichtmitleserinnen, und Nichtmitleser einen kleinen Einblick in des Moishekühlschrank. Bestimmt ist Ihnen aus den Sommern bekannt, daß ein Stehen am warmen Herd, die Suppe, welche im Topf vor sich her köchelt, durch die herunter rinnenden Schweissperlen eher noch verwässert wird, als daß sie kräftig durchzieht.

Sommerzeit ist eine Zeit, welcher der Körper immens viel Kalorien verbraucht, der Mensch jedoch keine im Magen schwer liegenden Speisen zu sich nehmen sollte.

Es Moishele möchte Sie am Genuß des Sommers teilhaben lassen, mit:

Orangen-Quark-Dessert

Zu unserem erfrischenden Dessert empfiehlt die Küch' pro Person:

1 Orange
Quark, die Menge nach Belieben, hier im Rezept sind es drei Eßlöffel,
1 Schokoladentafel mit 100 Gramm

Wir teilen mit einem Messer die Orange in zwei Hälften, höhlen die nun vor uns liegenden Hälften mit Hilfe eines Löffels aus, und geben den herausgeschabten Orangeninhalt in eine Schüßel. Das Orangenfleisch zerkleinern wir mit einem Mixer, oder Zauberstab. Wer nicht so viel Fruchtsaft mag, kann diesen in einem separates Glas auffangen, und trinken.

Zu unserem Orangenbrei geben wir nun den Quark, und verrühren beides kräftig miteinander. Nun trappieren wir eine hohle Orangenhälfte auf einem Tellerchen, und geben vorsichtig die Quark-Orangenmasse hinein.

Auf dem Herd schmelzen wir ein Täfelchen Schokolade, und das flüssige Süß dekorieren wir, je nach Können, auf der Quarkmasse. Respektive wer es ausladender haben mag, um sein Nichtkönnen als Dekorateur zu kaschieren, auch den Teller.

Es ist nicht gerade lustig, gerade das am Teller klebende Süß' nach seiner Erhärtung auf diesem in den Mund zu bekommen. Vielleicht reichen Sie mir, werte Nichtmitleserschaft, Ihren Rat ein, wie die Schokolade einfacher, und ohne Hilfe von Hammer und Meisel vom Teller entfernt, und genoßen werden könnt' ?

Die Schokolade härtet nämlich wieder aus, und wenn Sie das Dessert für ein paar Minuten kurz in den Froster stellen, können Sie ein wunderbar erfrischendes Sommerdessert genießen. Inklusive Schaberei an der Schokolade!

Auch Kinder genießen dieses Moisheledessert, da nicht nur Vitamine, sondern auch Schokoladengenuß erlebt werden kann.

Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -

Extern - 21072016

Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -


21072016

Es ist erstaunlich, welche Beachtung das erfährt, was in Deutschland momentan geschieht.

Seit Jahren ist es in anderen Ländern schon Normalität, was die letzte Zeit gen Norden wandert. Doch bisher war es sehr weit weg, für so manchen im eigenen komfortablen bequemen Lebenszyklus mit dessen eigenen riesigen Problemen.

Sei es die Dramatik, dass eine Tasse vom guten Geschirr zerbrach oder gar der Gatte sich davon schlich, weil der Gattin nach Jahren immer noch nicht bewusst war, dass ihr lebenslängliches
Ja am besagten Tag ihrer Tage mehr beinhaltete, als nur, dass ihr Auserwählter sie den Rest ihres kläglichen Lebens bespassen müsse.

Damit soll nicht die eigene private Lebenssituation geschmälert werden - doch es liess doch viele Jahre arg an Mitgefühl anderen gegenüber mangeln, von solchen Seiten, die der festen Überzeugung sind, dass das Leben sicher sei und alles, was geschieht auf Erden weit weg sei!

Der Fernsehersender kann mit entsprechenden nicht so amüsanten und unterhaltsamen Inhalten vom Bequemling gewechselt werden.

Ein Knopfdruck reicht dafür aus.

So wie dieser Knopfdruck, so ist es - sinnbildlich gesprochen - auch nur ein Knopfdruck, um solche Ereignisse geschehen zu lassen. Wie sie mehr und mehr gen Norden hin geschehen. Im schlimmsten Falle liegen nun die Lebenstrümmer in Millisekunden direkt im eigenen Wohnzimmer herum. Unreparierbar. Es wird nie mehr so sein, wie vor einer Millisekunde.

Ja und?

Warum jetzt so einen Hype im eigenen Leben veranstalten? Nur weil da mal die Fetzen vor der eigenen Haustür flogen? Oder gar die eigene Familie davon betroffen ist?

Menschen, die nicht gleich verstorben, sondern verletzt wurden, werden nach Jahren noch an den Tag erinnert werden, da die Wunden fühlbar, sichtbar. Am eigenen Körper.

Ja und?

Sagen die einen, weil sie abgestumpft, weil sie alles von sich wegdrücken, weil sie nicht direkt betroffen.

Für die anderen bricht die heile Welt zusammen und sie erholen sich aus psychischer Sicht nie mehr. Hängen in wenigen Monaten von Psychiater und Psychopharmaka ab. Diejenigen, die körperliche betroffen, sind die erste Zeit mit der eigenen Genesung beschäftigt und der Psyche - was hier mehr überwiegt, hängt von den Verletzungen ab.

Die Angehörigen der Toten tragen diese zu Grabe und werden in wenigen Jahren nur noch an diversen Festtage dieses besuchen.

Für alle wird es kurz nach dem Geschehen ein grosser und sogar medienwirksamer Festgottesdienst geben. Wobei hier betont wird, dass er ökumenisch ist. Es wird Zusammenhalt und Bedauern betont.

Ja und?

Es ist wie ein Rezept, das von
oben nach unten verordnet wird. Dieser rote Faden ist seit den Amokläufen in deutschen Schulen erkennbar. Und es wird ohne Nachzudenken gefressen, was vorgesetzt wird.

Auf allen Ebenen!

Mögen die Kämpfer, die für solche Taten verantwortlich sind, weiter in Schutz genommen werden vom diversen Linienbraven Bürgerlein. Doch jene, welche direkt betroffen sind von solchen Ereignissen wissen zumindest ab diesem Tag, wie sich ein israelischer Mensch fühlt.

Diese Menschen dort wachsen mit diesen Ereignissen auf und es raubt so einigen Kindern die eigene Kinderzeit!

Wir haben das von hier aus mitverfolgt, was die Presse uns in unser Land berichtet hat, sogar die anschliessende Pressekonferenz konnten wir empfangen.

Anschlag in München:Pressekonferenz der Polizei am 23.07.2016

Da fragte als Beispiel ein Journalist den Polizeipräsidenten, der Sekunden vorher sagte, der Täter sei ein Deutsch-Iraner, ob bei dem Toten Papiere gefunden worden seien. Dieses verneinte der Präsident.

Darf hier gefragt werden, woher so schnell die Identität des Täters herkommt?

Weiter:

Die Dailymail hat einen sehr guten sachlichen Bericht online gestellt.

Hier der ∞
Link

Wenn die Bilder auf dieser Seite des Täters angeschaut werden, so dürfen folgende Fragen aufkommen:

1. Woher stammt die Waffe?

2. Wer hat sie ihm verkauft?

3. Bei der Anzahl Schüsse, die abgefeuert wurden (wir zählten 17 an der Zahl in einem der ersten Onlinevideos), muss einer Ahnung haben, ein Magazin in Bruchteil von Sekunden wechseln zu können.

4. Wenn ein so junges Hemd an einer solchen Waffe den Abzug drückt und noch gerade stehen bleiben kann (siehe entsprechende Onlinevideos), ohne dass sein Körper rückschlägt oder die Arme durch den Rückschlag sich bewegen... dann ist der ein Profi! Der hatte nie und nimmer das erste Mal solch ein Kaliber in den Fingern.

5. Wenn wir davon ausgehen, dass der Täter nur volljährig war, woher bitte hat er die Erfahrung mit Schusswaffen und

6. wo hat er so gut schiessen gelernt, dass er mehrere Menschen umbringen kann?

Vier brisante Fragen, auf die keiner in Zukunft von der Obrigkeit eine wahre Antwort erhalten wird. Wenn wir noch die Nationalitäten, den Aufenthaltszeitraum der Person und auch noch die jetzigen aufkommenden psychischen Erkrankungen zusammen puzzeln...

tief Luft holen!

Deren Wahrheit ist nicht die Wahrheit!
Es ist wie ein Topf mit Deckel, dessen Inhalt zum Kochen gebracht wird. Irgendwann fliegt der Deckel vor lauter Überdruck durch die Küche.

Also duckt Euch!

Da sind andere Länder, wenn so etwas bei ihnen geschieht, wie jetzt in Deutschland, mit ihrer Aufklärung wesentlich besser!



דליה לביא‎ - (ירושלים)


sommerlappland


Ein Guerillakämpfer nimmt Deine Gedanken in Gefangenschaft
mit der Option ihrer späteren Freiheit -

ein Terrorist besetzt Deine Gedankenwelt und tötet sie.











Für ./. Gegen?!


Zum Inhaltsverzeichnis
alles auf einen Blick -



Ist der Schöpfer für oder gegen Globalisierung?

Nehmt Euch einen Kaffee, einen Tee oder so zur Hand, denn das Ganze hier wird lang. Sehr lang! Ausserdem für manche Menschen wirr, unverständlich. Zumindest für diejenigen, die sich den Beitrag nun antun möchten.

Zu diesem Beitrag gibt es eine Vorgeschichte.

Vor wenigen Tagen ist diese Fussballmeisterschaft zu Ende gegangen und ab uns zu waren diese Länderhymnen zu hören. Die einen Lieder klangen in meinem Ohr harmonisch, die anderen Notenreihen gewöhnungsbedürftig.

Kurz und bündig:

Mich hat plötzlich interessiert, welcher Text hinter welcher Melodie steckt. Dann begannen die Gedanken in mir hin und her zuhuschen und der folgende Beitrag beinhaltet nur einen Bruchteil dessen, was im Hirn abgelaufen ist.

Ist Euch schon einmal aufgefallen, was die Texte der einzelnen Nationalhymnen aussagen?

Bei der Fussball-Europameisterschaft 2016 spielte unter anderen Island mit und die Menschenfans sangen voller Freude ihre ∞
Nationalhymne.

Verständlich. Oder nicht?

Hier der Text:

Oh, Gott unseres Landes! Oh, unseres Landes Gott!
Wir verehren deinen heiligen, heiligen Namen!
Aus den Sonnensystemen der Himmel weben deine Krone
deine Legionen, der Zeiten Versammlung!
Für dich ist ein Tag wie tausend Jahre,
und tausend Jahre ein Tag, nicht mehr,
ein Blümchen der Ewigkeit mit zitternden Tränen,
das zu seinem Gott betet und stirbt.
Islands tausend Jahre,
Islands tausend Jahre,
ein Blümchen der Ewigkeit mit zitternden Tränen,
das zu seinem Gott betet und stirbt.

Oh, Gott unseres Landes! Oh, unseres Landes Gott!
Wir leben wie wehende, wehende Halme.
Wir sterben, wenn du nicht Licht und Leben bist,
das uns aus dem Staub erhebt.
Oh, sei du jeden Morgen unser süßestes Leben,
unser Anführer in der Last der Tage,
und bei Abend unser himmlischer Frieden und Schutz
und unser Feldmarschall auf dem Weg der Nation.
Islands tausend Jahre,
Islands tausend Jahre,
mögen Völker wachsen mit versiegenden Tränen,
die du auf den Weg ins Gottesreich führst.

Oh, Gott, oh, Gott! Wir verneigen uns
und opfern dir brennende, brennende Seelen,
Gott Vater, unser Herrgott von Generation zu Generation,
und wir beten unsere heiligsten Gebete.
Wir beten und danken für tausend Jahre,
denn du bist unsere einzige Zuflucht.
Wir beten und danken mit zitternden Tränen,
denn du bist unser Schicksal.
Islands tausend Jahre,
Islands tausend Jahre,
in der kalten Morgendämmerung fallende Tränen,
von der scheinenden Sonne gewärmt.

Bei den Franzosen liest sich ∞
der Text ihrer Hymne à la Kriegs- und Kampfansage! Bei mancher Aussage kommen mir da ganz andere Gedanken hoch...

Marseillaise

Auf, Kinder des Vaterlands,
Der Tag des Ruhmes ist gekommen!
Gegen uns ist der Tyrannei
blutiges Banner erhoben. (2×)
Hört ihr auf den Feldern
Diese wilden Soldaten brüllen?
Sie kommen bis in eure Arme,
Um euren Söhnen, euren Gefährtinnen die Kehlen durchzuschneiden.

Refrain:

Zu den Waffen, Bürger,
Formiert eure Truppen,
Marschieren wir, marschieren wir!
Unreines Blut
Tränke unsere Furchen!

Was will diese Horde von Sklaven,
Von Verrätern, von verschwörerischen Königen?
Für wen diese gemeinen Fesseln,
Diese seit langem vorbereiteten Eisen? (2×)
Franzosen, für uns, ach! welche Schmach,
Welchen Zorn muss dies hervorrufen!
Man wagt es, daran zu denken,
Uns in die alte Knechtschaft zu führen!

Refrain

Was! Ausländische Kohorten
Würden über unsere Heime gebieten!
Was! Diese Söldnerscharen würden
Unsere stolzen Krieger niedermachen! (2×)
Großer Gott! Mit Ketten an den Händen
Würden sich unsere Häupter dem Joch beugen.
Niederträchtige Despoten würden
Über unser Schicksal bestimmen!

Refrain

usw. Wen es interessiert im Netz findet Ihr den kompletten Text

Aus Übersee lesen wir ∞
folgenden Text.

O sagt, könnt ihr sehen
im frühen Licht der Morgendämmerung,
was wir so stolz grüßten
im letzten Schimmer der Abenddämmerung?
Dessen breite Streifen und helle Sterne
die gefahrvollen Kämpfe hindurch
über den Wällen, die wir bewachten,
so stattlich wehten?
Und der Raketen grelles, rotes Licht,
die in der Luft explodierenden Bomben,
bewiesen die Nacht hindurch,
dass unsere Flagge noch da war.
Oh sagt, weht dieses
sternenbesetzte Banner noch immer
über dem Land der Freien
und der Heimat der Tapferen?

Am Ufer noch eben zu sehen
durch die Nebel der Tiefe
Wo des Feindes hochmütiger Sitz
in fürchtender Stille ruht
Was ist es, was die Brise
über dem sich auftürmenden Steilhang,
Wenn sie zuckend weht
halb verbirgt, halb enthüllt?
Nun erfasst es den Schimmer
des ersten Morgenstrahls
In voller Pracht reflektiert
scheint es nun im (Licht-)Strom.
’s ist das Sternenbanner!
O möge es lange wehen
Über dem Land der Freien
und der Heimat der Tapferen

Und wo ist die Gruppe
die sich rühmend geschworen
dass die Verwüstung des Kriegs
und die Wirren der Schlacht
ein Heim und ein Land
nimmermehr uns lassen sollten?
Ihr Blut hat schon ausgewaschen
die Verunreinigung ihrer stinkenden Fußstapfen
Keine Zuflucht konnte retten
die Söldlinge und Sklaven
vor dem Schrecken der Flucht
oder dem Dunkel des Grabes.
Und das sternenbesetzte Banner
wird im Triumph wehen
Über dem Land der Freien
und der Heimat der Tapferen!

O, so sei es auf immer
wo freie Männer stehen
Zwischen ihren geliebten Heimen
und der Verwüstung des Kriegs!
Gesegnet mit Sieg und Frieden
möge das vom Himmel gerettete Land
die Macht preisen
die uns eine Nation hat gemacht und bewahrt.
Dann müssen wir siegen
wenn unsere Sache gerecht ist.
Und dies sei unser Motto:
„Wir vertrauen auf Gott.“
Und das sternenbesetzte Banner
möge im Triumph wehen
über dem Land der Freien
und der Heimat der Tapferen!


Ja und nun zur Abrundung noch die ∞
Deutsche Hymne

Deutschland, Deutschland über alles,
Über alles in der Welt,
Wenn es stets zu Schutz und Trutze
Brüderlich zusammenhält,
Von der Maas bis an die Memel,
Von der Etsch bis an den Belt –
Deutschland, Deutschland über alles,
Über alles in der Welt!

Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang
Sollen in der Welt behalten
Ihren alten schönen Klang,
Uns zu edler Tat begeistern
Unser ganzes Leben lang –
Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang!

Einigkeit und Recht und Freiheit
Für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle streben
Brüderlich mit Herz und Hand!
Einigkeit und Recht und Freiheit
Sind des Glückes Unterpfand –
Blüh im Glanze dieses Glückes,
Blühe, deutsches Vaterland!


Hinweis: Es gilt beim Lied der Deutschen nur die dritte Strophe!

Nun gehen wir in Gedanken einen Schritt weiter, haben die Texte der Lieder im Hinterkopf und schauen uns diese Länder mit politischen Augen an.

Danach geht die Einladung an Euch da draussen in Gedanken das ganze Gelesene über die Hymnen und die Erkenntnisse daraus zur geopolitischen Handhabung dieser einzelnen Länder - wer mag zieht dann weiter in die Wirtschaftsabteilung der jeweiligen Ländern.

An einem ruhigen Abend gerne dann noch die Konsequenzen für sich selbst aus den einzelnen Puzzlesteinen durchdenken.

Viel Spass!

Ja, ist schon gut!
Es geht weiter mit den Ausführungen für die Gedankenanstösse!

Wir erlebten vor einiger Zeit die Abkoppelung Englands aus der europäischen Union. Zumindest den Willen seitens der Wähler dazu. Es gab zum Verbleib im Verbund oder auch nicht eine Befragung der BürgerInnen. Die Globalisten werden in Zukunft keine Volksabstimmung mehr dulden, denn sonst könnte ihnen noch weitere Völker in die Suppe spucken.

So wie schon2014 Herr Gauck sich dazu äusserte?
Oder auch
heute.

Globale Welt bedeutet unter anderem auch, alles und jeden kontrollieren zu müssen, alles in der eigenen Hand, im Griff, haben zu wollen. Nun, wenn da nun aber der eine oder andere nicht mitmachen will und aussteigt, ist das im Grunde ein Tritt gegen
deren Schienbein. Jeder Staat, der sich dieser Obrigkeit beugt und seine Nationalität, seine Souveränität, seine Eigenständigkeit usw. an diese höhere weltliche Macht abgibt, abgeben möchte, hat entweder schon lange den Blick auf Gott weg gedreht oder wird dieses zukünftig machen. Erkennbar unter anderem heute noch in den Texten der jeweiligen Nationalhymnen.

Eine globale Regierung mit Kontinent übergreifenden Gesetzen, einheitlichen Fernsehersendern, einheitlichem Gesundheitssystem, nur wenigen Unternehmen, die bestimmen, was du essen darfst weil
sie es sind, die die Nahrungsmittel herstellen, die dir vorschreiben, welche Waren du kaufen kannst, weil sie die Produktion kontrollieren, die dir aufgrund dieser ihrigen Struktur vorschreiben, ob du arbeiten darfst oder arbeitslos sein wirst, ein Lebensraum mit einem einzigen Bildungssystem, einem globalen Militär, einer globalen Polizei usw. mag nett klingen und so mancher aus sozialistisch oder kommunistisch geprägten Ländern wird diese Struktur begrüssen.

Doch ist es wirklich das, was diese Menschen am Ende wollen?

Denn nicht sie bestimmen diese Regelungen, sondern die Obrigkeit, die dieses System aufbauen möchte. Dann gibt es keine Lebensmittelvielfalt mehr, oder nur angenehme Komfortzonen im täglichen Leben. Da geht es regelrecht zur Sache - und das garantiert nicht
für den einzelnen Menschen, denn der ist ihnen egal!

Der Ausstieg einer Nation aus dem System macht
denen so viel Angst, dass sogar von ihnen öffentlich ausgesagt wird:

Ihr* müsst in unserem römischen Imperium bleiben.
* die einzelnen Länder mit ihren Bürgern)

(aha!?)


Einer von ihnen sagte sogar in einem Interview auf CNN:

Der Ausstieg Englands aus dem System sollte so eigentlich nicht passieren. Denn wir wissen es besser als ihr* und wir sagen Euch, was ihr tun sollt.
(*Anmerkung: ihr = das Volk)

(aha!?)

Der Herr heisst übrigens David Cameron!

Wenn man eine wirkliche Weltordnung haben will, eine globale politische Ordnung, dann wird man nicht umhinkommen, an einigen Stellen auch Souveränität, Rechte an andere abzugeben. Das heisst, dass andere internationale Organisationen uns dann bestrafen können, wenn wir irgendetwas nicht einhalten.

(aha!?)

Diese Aussage traf Frau Merkel auf dem evangelischen Kirchentag, 2011

Gedankensprung

Gott hat aber Nationen erschaffen!
Nationen ohne Grenzen sind keine Nationen mehr.


Ein Blick in
das Wort könnte auch hier wieder Klarheit und Erkenntnisse schaffen.

Du hast alle Grenzen des Landes festgesetzt ... Und ER hat aus einem Blut jedes Volk der Menschheit gemacht, dass sie auf der ganzen Erde wohnen sollen, und hat im voraus verordnete Zeiten und die Grenzen ihres Wohnens bestimmt.

Nachzulesen: Psalm 74, 17, Apostelgeschichte 17-26

Daher wird das, was von der momentanen Obrigkeit gewollt, verfolgt wird, nicht in deren Sinne entstehen. Gott hat nämlichen Nationen erschaffen, die bleiben sollten. Nationen sind Gottes Idee und Nationen beschützen uns.

Das war so meine erste Erkenntnis zu dem obigen Gedankenspiel. Nun begann die Suche nach Politikern, die nicht dem Globalssystem angehören. Zumindest momentan und aus meiner Miniaturebürgersicht!

Darauf folgt logischerweise die Frage:

Welcher Politiker eifert im Moment nicht nach dieser Globalisierung?

Trump. Putin und China will nur, dass sein Volk gedeiht.
Verachtet daher nicht diese Politiker aus diesen Ländern oder die Länder selbst.

König ∞ Nimrod war übrigens der erste Globalist auf Erden.

Der Junge hatte damals den Turmbau von Babel in seine Hände genommen. Also die Globalisierung ist nichts Neues - damals ist sie schon in die Hose gegangen, weil Gott auf den Tisch gehauen hatte und als Strafe (wir erinnern uns an Frau Merkels Worte auf dem Kirchentag?) die unterschiedlichen Sprachen eingeführt hatte.

Vorher gab es nämlich nur eine Sprache und alle Menschen konnten sich untereinander verstehen. Als Gott aber sah, dass der Turm auf Erden gebaut wurde, er die unterschiedlichen Sprachen einführte, konnte plötzlich der Polier den Zimmermann nicht mehr verstehen oder der Maurer den Arbeiter an der Betonmischmaschine. Daraufhin brach das Vorhaben, der Bau des Turmes, in sich zusammen.

Und die ganze Erde hatte eine einzige Sprache und dieselben Worte. Und sie sprachen:

Wohlan, lasst uns eine Stadt bauen und einen Turm, dessen Spitze bis an den Himmel reicht, dass wir uns einen Namen machen, damit wir ja nicht über die ganze Erde zerstreut werden!


Sprachs der alte Mose,
nachzulesen in : 1. Mose 11:1,4

Der Turm von Babel signalisierte die Konzentration von Macht mit einem Führer an der Spitze: König Nimrod.

Lesen wir weiter:

Da stieg der Herr herab um die Stadt und den Turm anzusehen, den die Menschenkinder bauten. Und der Herr sprach:

Siehe, sie sind ein Volk, und sie sprechen alle eine Sprache, und dies ist erst der Anfang ihres Tuns!


Steht unter: 1. Mose 11:5,6

Nun wird es interessant

So zerstreute der Herr sie von dort über die ganze Erde, und sie hörten auf, die Stadt zu bauen. Daher gab man ihr den Namen Babel, weil der Herr dort die Sprache der ganzen Erde verwirrte und sie von dort über die ganze Erde zerstreute.

1. Mose 11:8

Zwischenfrage:

Kennst du das Wort "babbeln" in deinem Wortschatz, wenn du wen nicht verstehst?

Babbeln kommt von Babel!

Ist euch schon einmal aufgefallen, dass das Parlament in Strassburg, Frankreich, sein Gebäude des Europäischen Parlaments so architektonisch erbaut hat, wie der abgebrochene Turm von Babel?

Das Gebäude spiegelt den Turmbau zu Babel!

Das ∞ 
Gebäude auf einer Luftaufnahme

Hier eine Abbildung wie ∞
der Babelturm ausgesehen hatte.

Auch wenn das Strassburger Gebäude so halbfertig aussieht, wie der Turm von Babel - die Obrigkeiten wollen das beenden, was König Nimrod nicht fertig bekommen hatte.

Bei Allem stossen wir auf eine weitere interessante Sache, nämlich auf ein Plakat. Hier haben wir ein offizielles Plakat und wir schauen es uns einmal in aller Ruhe an:

europlakat


Der Text auf dem Plakat:

Viele Sprachen - eine Stimme.

Auf der rechten Bildseite sieht man einen Kran am Gebäude. Es wird also noch am Turm weiter gebaut.

Die "europäischen" Sterne schweben über der Baustelle. Doch die Sterne stehen auf dem Kopf und sind daher Pentagramme. Wie ist das mit Merkels angeblicher Raute? Aus Bildrechtlicher Sicht wird hier nicht dieses Handzeichen zu sehen sein.

Zurück zum Plakat

Links am unteren Bildrand sind Menschen erkennbar.
Na, was machen diese Menschen?
Wie sehen diese Menschen denn aus?

Gedankensprung

Wer die letzten Monate aufmerksam war, hat festgestellt, dass wenn wer die Worte Nation, Nationalität usw. benutzt sofort von seiner Umwelt eine "übergebraten" bekommt.

Nicht einmal bei der Europameisterschaft hiess es mehr:

Deutsche Nationalmannschaft, sondern schlicht nur noch
deutsche Fussballmannschaft.

Langsam aber stetig wird das Gehirn manipuliert. Zu
deren Zwecke! Für diese uns unbekannten Obrigkeiten. Nun schauen wir auf die letzten Monate. Was ist geschehen? Grenzen wurden von den Politikern missachtet. Am Bahnhöfen wurde gejubelt. Jeder, der Bedenken äusserte und äussert wird niedergemacht, angeprangert, in diversen Ecken gedrängt usw. Dieses göttliche Nationengewollte soll in Vergessenheit geraten - mit allen Mitteln von einer weltlichen Obrigkeit gewollt.

Hoffentlich konnte der Beitrag ein klein wenig zum Nachdenken anregen und für eine völlig andere Perspektive beitragen.

Und jetzt bitte sich erheben und
voller Inbrunst
derenHymne schmettern!

Wenn Ihr einzelne Worte, die Ihr in den Lyrik nicht kennt, so sucht nach deren Bedeutung im Netz. Die Kiste ist echt interessant!

Viel Spass Euch dabei, wenn es hier wieder heisst:

mir glühe eschd die Fingerkubbe!

z569d16bf48ee3

smoke
Irgendwie alles im Nebel und doch so klar vor einem sichtbar




Extern - Die Stromlüge

Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -


kanne
Zurück in die Vergangenheit ist für morgen deine Zukunft

Die Stromlüge

Die Dokumentation ist richtig toll aufbereitet! Irgendwie freut mich das Ganze echt, dass die da oben ...

Leute! Richtet Euch selbst ein.

Frost und Kälte fordern auch in Europa noch immer Todesopfer. In den letzten Jahren wurde eine längst überwunden geglaubte Gefahr wieder aktuell: Vielen Menschen fehlt das Geld, um ihre Wohnungen angemessen zu beheizen. "Günstigere und umweltfreundlichere Energie" hatten die EU-Mitgliedstaaten einst versprochen.

Warum sind die Stromrechnungen noch immer so hoch?

Durch steigende Strompreise sind viele Privathaushalte in der EU überlastet: In Spanien betrifft dies sogar ein Drittel der Bevölkerung. In Italien konnten im Jahr 2015 fünf Millionen Familien ihre Stromrechnung nicht begleichen, in Deutschland waren es sieben und in Frankreich sogar acht Millionen Menschen.

"
Günstigere und umweltfreundlichere Energie" hatten die EU-Mitgliedstaaten vor 20 Jahren versprochen. Doch was ist aus der vielversprechenden Idee eines gemeinsamen und transparenten Energiemarkts geworden?

Zahlt der Verbraucher für jahrelange politische Fehlentscheidungen? In Deutschland hat man zwar den Atomausstieg beschlossen, muss aber dennoch auch weiterhin Braunkohletagebau betreiben, was nicht nur zulasten der Umwelt geht, sondern Zwangsumsiedlungen ganzer Ortschaften zur Folge hat.

In Spanien leisteten Tausende Bürger mit Investitionen in eigene Solarstromanalagen einen Beitrag zum energetischen Wandel. Die Regierung hatte versprochen, ihnen den Strom zu fairen Preisen abzunehmen. Einige Jahre später überlegte sie es sich anders und sorgte so für eine Rekordverschuldung.

In Frankreich hat das ehemalige Staatsunternehmen Electricité de France (EDF) bis heute eine Monopolstellung inne. Dies verstößt nicht nur gegen den freien Wettbewerb in der EU, sondern verwehrt Tausenden Franzosen, die gerne ihre eigene Energie produzieren würden, die Loslösung vom staatlichen Netzbetreiber.

Der Dokumentarfilm durchleuchtet die verschiedenen Versprechen, die im Namen eines liberalen europäischen Energiemarkts gemacht wurden, und analysiert die Hintergründe für das Scheitern dieser europäischen Vision

Die grosse Stromlüge - Arte Dokumentation 2016










Extern - EU(e)R-OPA-Kritik


EU(e)R-OPA-Kritik

Einige Bürgerinnen und Bürger üben die letzten Monate verstärkt negative Kritik an der Institution namens
EU(e)R-OPA und zwar mit der Argumentation, diese Institution wäre nicht ausreichend demokratisch ausgerichtet.

Im Grunde heisst das, dass diese Bürgerinnen und Bürger eine Forderung stellen. Ist nichts Verwerfliches. Bis hierher.

Politisch wäre die Umsetzung der Massnahme in Form von mehr Personal in dieser Institution kein Problem. Dieses Personal würde nach dem Prozess direkt vom Bürger gewählt werden.

Nehmen wir an, diese Forderung wäre ab heute erfüllt.

Dann wäre es folglich auch nicht mehr möglich, diese Institution mit dem wohlklingenden Namen
EU(e)R-OPA zu verlassen oder zu entmachten.

Was finden die Kritiker - u. a. wären hier Nationalisten, Anhänger nationaler Souveränität an diesem Punkt zu erwähnen - nun an einer Demokratisierung der
EU(e)R-OPA Institution so attraktiv?

Kann mir das einer erklären?

Wenn alles so bleibt wie es ist, dann ist doch die gegenwärtige Institution super optimal, denn alle nationalen Regierungen haben dort ihre eigenen Vertreter positioniert, damit mehr für das eigene Land heraus geschlagen werden kann.

Würde es wirklich demokratisch zugehen, dann hätten die Macher ohne die einzelnen Nationenvertreter noch mehr Macht, noch mehr Kompetenzen, noch mehr Legitimität.

Sie hätten mehr Unabhängigkeit, wären losgelöst von den einzelnen Nationen.

Ist das diese Forderung von solchen EU(e)R-OPA Kritikern?

Die Rückendeckung der EU(e)R-OPA Macher hiesse in diesem Falle:

"Wir dürfen machen wie wir machen wollen und berufen uns auf das Mandat sämtlicher Bürgerinnen und Bürger, die uns gewählt haben!"

Das wäre der Schritt, ein endgültiger übrigens, zu den
Vereinigten Staaten von EU(e)R-OPA - dem eigentlichen EU(e)R-OPA, was die Projektleiter so gerne hätten.

Nach diesem Einblick folgt automatisch die nächste Frage:

Warum möchten also die Negativkritiker von
EU(e)R-OPA mehr Demokratie?

Sie würden, wie wir im Beitrag erkennen können, doch wesentlich mehr abgeben, als kontrollieren. Heute ist Kontrolle im Gesamten noch machbar, aber sollte die Forderung der Kritiker eintreten... tja...

dann ist a mohl nix mehr mit
Demo-Kratie.

EUre-OMA
z569d16bf48ee3


lastsun

Was ist mächtiger als Gott
und noch böser als der Teufel?

Die Armen haben es,
die Reichen brauchen es.

Und wer es isst, der stirbt.

Die Antwort lautet:

NICHTS


Zum Inhaltsverzeichnisalles auf einen Blick -